OstfriesischDeutsch
'n d' hasses kōmeneinfallen, in den Kopf kommen
't het sīn óólük west dat häi d'r fut mit äers in 't botterfat t' sitten kōmen isdas er es so gut hat hat ihn charakterlich verdorben (Spr.: "das ist sein Unglück gewesen das er gleich mit dem Hintern im Butterfass zum Sitzen kam")
't kan d'r näit fan kōmendas kann nicht der Grund sein; das wäre unverhältnismäßig
't kōmen was hum ankumdæærtvon ihm wurde verlangt zu kommen
Jân is kōmen t' prōtenJan ist gekommen um zu sprechen
Kan ik Jau wal tau wōrd kōmen?Kann ich Sie wohl sprechen?
achter kōmenverstehen, begreifen
achter wat kōmenetwas gewahr werden, etwas erkennen, hinter etwas kommen
achteran kōmenhinterher kommen, folgen, Konsequenz sein
achternóó kōmen däi rēkensim nachhinein kommen die Rechnungen (Spr. wenn jemand unbedacht Schulden macht)
achterūt kōmenfinanziell zurückbleiben
an 't blôt lēvend kōmenden nackten Körper berühren
an d' ruen tóówel kōmenmiteinander sprechen (Spr.: "an den runden Tisch kommen")
an kōmenberühren
andrīven kōmenherantreiben
anfaistern kōmenheranjagen un mit Drohungen vertreiben
anflitsen kōmenheraneilen
anfluttern kōmenheranflattern
anfläigen kōmenheranfliegen
anfēgen kōmenheranfegen
anhukseln kōmenherankraxeln
anpōtjen kōmenherantapsen
ansluffen kōmenheranschlurfen
anstallen kōmenheranschreiten
anstütjen kōmenheranstützen
anstēveln kōmenheranstiefeln
anstūven kōmenangerannt kommen
answóójen kōmenheranschwingen
ansğūven kōmen heranschieben
anwaiveln kōmenheranschwingen
anwājen kōmenheranwehen
bī d' mäient kōmenzur Gemeindeversammlung kommen
bī sük kōmenzu Bewusstsein kommen
bī wel kōmenzu jemandem kommen
bōven kōmensich erholen, gesunden
d'r achter kōmendahinter kommen, etwas herrausfinden, etwas erfahren, etwas gewahr werden
d'r bünt wat lüü kōmendas sind einige Leute gekommen
d'r bī kōmendazukommen
d'r is wat näjs up dat mârkt kōmendas ist etwas neues auf dem Markt gekommen
d'r sal wal bol wēr 'n demper up kōmendarauf wird bald wieder ein Dämpfer kommen
d'r ōwertau kōmendazukommen, sich dazugesellen
dat bünt sō 'n poer recht nüüver lüü däi mautent wal föörūt kōmendas sind ein paar betriebsame Leute die werden sich wohl helfen
dat is mīn nōjt in d' hasses kōmen dat ik dat fersellen wuldas ist mir nie in den Kopf gekommen das ich das verkaufen wollte
dat land kumt nū ērst recht wēr in wērderğkaid dat 't wat upbrengt man wī hebbent d'r ōk örnelk wat an dóón un 't us 'n gaud stük geld kösten lóóten dat 't ērst wēr in wērderğkaid kōmen hetdas Land kommt jetzt erst wieder in einen geschätzten Zustand in dem es etwas aufbringt aber wir haben da auch sehr viel dran getan un es uns ziemlich Geld kosten lassen das es wieder in diesen guten Zustand gekommen ist
dat let't ne' 's wen häi kōmen wuldas sieht aus, als wollte er kommen
dat sğip het binnen kōmendas Schiff ist in den Hafen eingelaufen
dor bünt lâng ğīn tīden kōmenda sind lange keine Neuigkeiten gekommen
dor is nóóderhand no 'n ōwerbod up kōmenda ist später noch ein höheres Gebot erfolgt
däi andocht an däi kwóóddóóden fan d' nóósjenóósōsjóólisten dürt näit in fergēt kōmendie Erinnerung an die Übeltaten der Nationalsozialisten darf nicht in Vergessenheit geraten
däi fērer kōmen wil in d' wērld däi maut ōk bī d' hand un näit lāj in 't tautāsten wēsenwer weiter kommen will in der Welt muss auch flink und nicht faul beim Zugreifen sein
däi het d'r gaud burkert sō lâng as häi d'r up d' plóóets wōnt het me kan 't an als säin dat häi gaud f'rūt kōmen iser hat da gut gewirtschaftet so lange als er auf dem Hof gewohnt hat man kann es an allem sehen dass er gut vorangekommen ist
däi kau is in d' blas kōmendie Kuh ist an Trommelsucht erkrankt
däi natüer is kōmener ist ejakuliert
dō 'k tīd hat hār un 'n rad hat hār was ik bī dī kōmenzungenbr.: wenn ich Zeit gehabt hätte und ein Fahrrad gehabt hätte wäre ich zu dir gekommen
dō dū dī sülst näit helpen kāst dan kāst dū mī 't man säegen dan wil ik dīn mit róód un dóód tau bóót kōmenwenn du dir selbst nicht helfen kannst dann brauchst du mir es nur sagen dann will ich dir mit Rat und Tat zur Hilfe kommen
dō häi bōven is sal häi dōmēd wal kōmenda er oben ist soll er wohl sogleich kommen
dū brūkst d'r näit fut sō borsk mit kōmendu muss nicht gleich so barsch damit hervorpreschen
dū maust dī dat näit anwennen dat dū dīn lütjerder brörs un süsters ōwer elker minnerğkaid bīrispst dan dī dū man recht up dī sülst achtst dan sast dū finnen dat dū dī sülst ōk no mennerğ móól wat tau sğüllen kōmen letst wor ōwer dū no fööl ēr ferdäinst bīrispt tau worden as säi um dat bītje wor in säi sük fergóóndu musst dir angewöhnen deinen kleinen Geschwister nicht wegen jeder Kleinigkeit zu tadeln denn wenn du genau auf dich selbst achtest dann wirst du herausfinden das du dir selbst auch noch maches Mal etwas zu Schulden kommen lässt weswegen du noch viel eher Tadel verdienst als sie über das Bisschen in welchem sie sich vergehen
dū maust mī näit up 'n kīkin man up 'n sprēkan kōmendu sollst nur kommen wenn ich das sage
fan 'n pērd up 'n ēsel kōmenschlechter als vorher werden (Rdw.: "vom Pferd auf den Esel kommen")
fan 't lēvend kōmenaus dem Leben kommen, sterben
fan hân kōmenabhanden kommen, verloren gehen
fan wat of kōmenvon etwas los kommen, etwas loswerden
fandağ kōmenzutage kommen, ans Licht kommen, bekannt werden, gefunden werden, herauskommen, auftauchen, zum Vorschein kommen
fööer kopke un sğöddel kōmenin einem Gasthaus bewirtschaftet werden
gaud kōmengut werden, in einen guten Zustand wechseln
häi drāude hóóst t' kōmener beabsichtigte fast zu kommen
häi dürt d'r näit föör d' dağ kōmener darf nicht vor Tagesanbruch kommen
häi het 't do ennelk bīfuchten dat säi hum näit wēr up sīn land kōmen dürener hat es doch endlich erstritten dass sie nicht mehr auf sein Land dürfen
häi het achternóó kōmener ist später gekommen
häi het d'r fandân kōmener ist von dort gekommen
häi het hum in d' möyet kōmener ist ihm begegnet
häi het jüüst kōmener ist gerade gekommen
häi het mit up d' dreitóól kōmener ist mit zu Lehrerwahl gekommen, er ist mit zu Pastorenwahl gekommen
häi het net kōmener ist gerade gekommen
häi het net kōmener ist gerade gekommen
häi het sō 'n buskóózje up d' kop dat me d'r häil näit mit 'n kâm döör kōmen kaner hat so eine wilde Frisur auf dem Kopf sodass man sie gar nicht mit einem Kamm kämmen kann
häi het ēr kōmener ist früher gekommen
häi het ūt dat rechten kōmener ist aus jener Richtung gekommen
häi hār kōmen sulter hätte kommen sollen
häi is d'r fandân kōmener ist aus dem Grund gekommen
häi is d'r sğimpelk fan d' râjs kōmener ist beleidigend von der Reise gekommen
häi is d'r tau kōmen as Hâj bī d' düsseler ist dazu gekommen wie Heye zu Dechsel (Spr.)
häi is döör d' büüdelkiest kōmener ist vernünftig geworden (Rdw.: "er ist durch den Mehlkasten gekommen")
häi is in 't achter kōmener ist in das Zurückgehen gekommen, er ist zurück geblieben, er ist zurück gekommen
häi is mit hum in 't anróóken kōmener ist mit ihm in Berührung gekommen
häi kan dat baudel näit tau bōven kōmener kann die Angelegenheit nicht bewältigen
häi kan däi sóók näit tau bōven kōmener kann die Angelegenheit nicht überwinden
häi kan häil näit tau 't ferhārden kōmener will nicht wirklich genesen
häi kan häil näit wēr tau 't bīdoren kōmener kann gar nicht wieder zur Ruhe kommen
häi kan no näit recht t'gâng kōmen häi is no mörnwēkelker kann noch nicht richtig zu Gange kommen er ist noch nicht arbeitsbereit
häi kan näit in d' slağ kōmener kann nicht mithalten
häi let't sō blîd as of häi mit 'n brūd in hūs kōmen iser sieht aus als ob er eine Frau abgeschleppt hat so froh ist er (Spr.)
häi maut mī näit dwārs kōmener soll nicht querfeldein laufen
häi maut sō kōmener muss sogleich kommen
häi sal wal gāu kōmener wird wohl alsbald kommen
häi sal wal kōmener wird schon kommen
häi sal wal kōmen - häi het 't altaus säeğt dat häi kōmen wuler wird schon kommen - er hat es jedenfalls gesagt das er kommen will
häil sâcht is häi höör an kōmenganz langsam hat er sie berührt
hār häi man kōmenwäre er nur gekommen
ik heb kōmen ōwer dī tau böylenich bin gekommen um über dich zu richten
ik heb rājn in swäit kōmenich bin sogar ins Schwitzen gekommen
ik heb sīn mauder frağt man häi düs näit kōmenich habe seine Mutter gefragt aber er durfte nicht kommen
ik kan dat no näit bīpóólen of ik betōwermörn bī dī kōmen kanich kann es noch nicht beschließen ob ich überübermorgen zu dir kommen kann
ik kun däi pestōr häil näit tau wōrd kōmender Pastor lies mich nicht zu Wort kommen
ik maut ērst tau fort kōmenich muss erst in Schwung kommen
ik stun häil ferbóóst as ik höörde dat häi sō äilend fan 't lēven kōmen hārich war ganz erstarrt als ich hörte das er so elend gestorben war
ik wil anstünds kōmenich will sofort kommen
ik wil d'r nóóst kōmen upstünds hab ich ğīn tīdich werde demnächst kommen aktuell habe ich keine Zeit
ik wil dī ēfkes bukstóón dan kāst d' d'r bēter bī kōmenich mache dir eben eine Räuberleiter dann kannst du es besser erreichen
ik wil dōmēd kōmenich will gleich kommen
ik wil in d' bol bī dī kōmenich werden in Bälde zu dir kommen
in 't enterhuk kōmenein Geschwisterkind bekommen (Spr.: "in den Stall für einjähriges Vieh kommen")
in 't fergētelbauk kōmenin Vergessenheit geraten
in 't fööer kōmenzuvorkommen
in 't kitje kōmenins Gefängnis kommen
in 't króóm kōmenniederkommen, gebären
in 't króóm kōmenschwanger sein
in 't wārk kōmenin Kraft treten, Inkrafttreten
in brand kōmenin Brand geraten
in d' fermis kōmenaus den Augen verlieren
in d' góóten kōmenin die Pötte kommen, sich zu etwas bequemen, in den Quark kommen (Rdw.: "in die Löcher kommen")
in d' küen kōmenerinnern, in Erinnerung kommen
in d' lēgerwal kōmenin die Brandungsregion kommen
in d' möyet kōmenentgegen kommen, begegnen; in die Quere kommen
in d' mīmeróósjes kōmengrüblerisch werden, im Alter verwirrt werden, die Realität aus dem Blick verlieren
in däi rēdulten kōmenin Schwierigkeiten kommen
in fort kōmenin Fahrt kommen, in Schwung kommen, in Gang kommen
in kōmenhinein kommen
in möyet kōmenentgegen kommen, begegnen, auf jemanden zu kommen
in prīsong kōmenin Kriegsgefangenschaft kommen
in róózje kōmenin Rage geraten
in swäit kōmenschwitzen, in Schweiß geraten, ins Schwitzen kommen
kan dat d'r fan kōmen?kann das davon kommen?, liegt da die Ursache?
kāst d' ēven kōmen?kannst du gerade einmal kommen?
kōmenkommen
lóót Antjemöy man drīst kōmenlass Tante Antje ruhig kommen
lóót s' man kōmen un dō s' dī wat daun willent dan wil ik dī bīstóónlass sie nur kommen und wenn sie dir etwas tun wollen dann will ich dir beistehen
man sğróó döör d' tīd kōmenmehr schlecht als recht überlegen
mit 't solt kōmen dō dat âj up iszu spät kommen (Rdw.: "mit dem Salz kommen wenn das Ei auf ist")
mit d' moers in 't botterfat sitten kōmensich gut niederlassen, gut unterkommen (Spr.: "mit dem Arsch ins Butterfass setzen")
mit kōmenbegleiten
mit lōven un bäiden maut äien bīnanner kōmenmit schätzen und bitten kommt der Handel zum Abschluss
mit sğimp un sğân wor fan kōmenmit Schimpf und Schande bei etwas wegkommen
näit mit äien ōwer d' weğ kōmennicht mithalten können; sich nicht vertagen können (Rdw.: "nicht mit ihm über den Weg kommen")
näit ōwer dööer un drüppel kōmennicht ins Haus kommen
nóó binnen kōmenhereinkommen; in einen Hafen einlaufen
nüms dürt bī hum kōmen bīhalven ikniemand außer mir dar zu ihm kommen
pliksğüllen un slāğrēgen kōmen up 't läest döörauch Kleinigkeiten können einen ruinieren (Spr.: "kleine Schulden und Nieselregen kommen zuletzt durch")
säi hebbent nanner bukstóón anners hārent d' näit ōwer d' müer kōmen kuntsie haben einander die Räuberleiter gemacht sonst hätten sie nicht über die Mauer kommen können
säi het fööls t' fööl kōkt dat is häil näit up kōmensie hat viel zu viel gekocht das ist nicht verbraucht worden
säi het mī anstürt dat ik kōmen sulsie hat mich vorgeschickt zu kommen
säi is d'r bī kōmen as Amke bī d' pērensie hat das auf verbotene Weiße erlangt (Spr.: "sie ist daran gekommen wie Amke an die Birnen")
säi maut sō kōmensie muss sogleich kommen
sō 'n abbelgājke as dū äien büst sal d'r no kōmen!so ein Dummkopf wie du soll noch kommen!
t' möyet kōmenentgegen kommen, begegnen, auf jemanden zu kommen; jemandem in die Quere kommen
t'gâng kōmenin Bewegung kommen
t'gâud kōmensich lohnen
t'recht kōmenzurechtkommen, auskommen, fertig werden
tau 't klappen kōmenzur Entscheidung kommen
tau bäien kōmenauf die Beine kommen, auf die Beine springen, zu Beine kommen, aufstehen
tau bóót kōmennützen, förderlich sein
tau bóót kōmenzur Hilfe kommen
tau bööert kōmenzukommen, zufallen
tau bīdoren kōmenzur Ruhe kommen
tau bīsef kōmenetwas einsehen
tau bōven kōmenüberwinden
tau fort kōmenin Gang kommen, munter werden, aktiv werden, in Schwung kommen
tau hân kōmenangelangen
tau liegen kōmenzur Ruhe kommen
tau liegen kōmenniederkommen, gebären
tau pās kōmensich als günstig erweisen, entgegenkommen, gelegen kommen, recht sein
tau stē un staul kōmeneinen Haushalt gründen (Spr.: "zu Stelle und Stuhl kommen")
tau wel as upfolger kōmenjemandes Nachfolger sein
tau wōrd kōmenzu Wort kommen
taugóóder kōmenzusammenkommen
taunanner in kōmenzusammenkommen
tēgen kōmeneiner Sache zuwider werden, überdrüssig werden
um d' hals kōmensterben, ums Leben kommen
um dat taufööer t' kōmenum dem zuvor zu kommen
umhōğ kōmensich aufrichten, sich erheben
umlēğ kōmensich ablegen
unner d' hüel kōmenverheiratet werden, "unter die Haube kommen"
up 'n anner faut kōmenschwanger werden
up 'n lóót óóvend kōmenspät abends kommen
up 't mat kōmenunerwartet zum Essen kommen
up d' emmer kōmenins Gefängnis kommen (Rdw.: "auf den Eimer kommen")
up d' klūten kōmenzu Wohlstand gelangen, sich hocharbeiten
up d' lōp kōmenweglaufen
up kōmensich aufrichten, aufstehen; verbraucht werden
up pās kōmenzur rechten Zeit kommen
up sīn kösten kōmenauf seine Kosten kommen
up wat kōmen lóótenetwas nachsagen lassen
upstēken kōmenherankommen, angespornt kommen
us fent het unner klāj nóó hūs tau kōmenunser Sohn ist schmutzig nach Hause gekommen
wal föörūt kōmenwohl zurecht kommen, sich wohl helfen (Rdw.: "wohl voraus kommen")
wat hārent säi 't drok fan 't hof of tau kōmenwie hatten sie es doch eilig vom Hof fort zu kommen
wat tau bōven kōmenetwas überwinden, etwas bewältigen
wel kōmensich jemandem gegenüber verhalten (Rdw.: "jemandem kommen")
wel kōmenzu jemandem kommen; jemandem gelegen kommen
wel undtēgen kōmenjemandem im Handel mit dem Preis entgegenkommen
wor antau kōmenetwas erreichen können, an etwas heran kommen
wor tēgenan kōmenetwas bewältigen können
wor up kōmenauf etwas kommen, etwas herausfinden
wī bünt d'r güster óóvend bīwērt anners wassent wī sēker no wēr nóó hūs kōmenwir wurden gestern Abend vom Wetter aufgehalten sonst wären wir sicher noch wieder nach Hause gekommen
wī kunnent fan stöörms wēgen näit fan dat ailand fandân kōmenwir konnten wegen dem Sturm nicht von der Insel kommen
wō büst dū d'r tau kōmen dat dū dat dóón hest?wie bist du dazu gekommen dass du das getan hast?
âl wat löpt sal kōmenalle die laufen sollen kommen
äien an d' fūven kōmenjemandem auf die Schliche kommen
ēven fööer 't sğuer in hūs kōmengerade vor dem Schauer Zuhause ankommen; fig.: jemanden aus der Patsche helfen
ōweräen kōmensich aufrichten, zu Beine kommen
ōweräien kōmenübereinkommen, vereinbaren