OstfriesischDeutsch
"Hollen maut no fan hō'fort unnergóón" sē däi póóp as d'r al wēr 'n buer mit näej holsken in d' kârk kwamweller.: "Hollen muss vor Hochmut noch untergehen" sagte der Pfaffe als schon wieder ein Bauer mit neuen Holzschuhen in die Kirche kam
bakstäinen kârkBacksteinkirche
dat baiern is al lâng dóón däi kârk sal wal bol anfangendas Läuten ist schon lange vorbei die Kirche wird bald anfangen
dat is sēker as dat óómen in d' kârkdas ist so sicher wie das Amen in der Kirche
dat liğt dōn bī d' kârkdas liegt nahe bei der Kirche
dat was bītau Jân - sē Wübke - do was häi net föör 't singen ūt kârk góóndas ist am Ziel vorbei Jan - sagte Wiebke - da war er gerade zum Singen aus der Kirche gegangen
däi kârk het 'n grôt ferwelfdie Kirche hat ein großes Gewölbe
däi kârk is ūtder Gottesdienst ist beendigt
fandóóeğ word't dat ofdanken in d' kârk hollenheute wird die Leichenrede in der Kirche gehalten
holten kârkHolzkirche
häi gājt man sğānshalven nóó d' kârker geht zur Kirche um den Schein zu wahren, um die Form zu wahren
häi kumt in ğīn kârk of klueser ist ungläubig (Spr.: "er kommt in keine Kirche oder Klause")
häi wōnt dōn bī d' kârker wohnt unmittelbar bei der Kirche
ik höör näit bī däi rōmsk kârkich gehöre nicht zur römisch-katholischen Kirche
kârk (däi)
[dialektal: kêrk (Borkum)]
Kirche
mōj in 't wārk man lelk in d' kârkein tüchtiger aber nicht frommer Mensch (Spr.: "schön in der Arbeit aber unartig in der Kirche")
sō 'n grôt kârk heb ik no nōjt säinso eine große Kirche habe ich noch nie gesehen
um d' kârk tauum die Kirche herum
wat föör 'n bóós het däi kârk bāut?welcher Bauherr hat die Kirche gebaut?
wī hebbent däi dôd in d' kârk upbortwir haben den Toten in der Kirche aufgebahrt