OstfriesischDeutsch
"'t is māl" sē Jân "wârm bollen mağ ik näit" do hār häi föör drei fīfthalven upweller.: "das ist verrück" sagte Jan "warme Brötchen mag ich nicht" da hatte er schon so viele wie für fünf Personen auf
"elk sīn mööeğ" sē däi buer "ik lüst fīgen"weller.: "jedem was er mag" sagte der Bauer "ich mag Feigen"
"elk sīn mööeğ" sē däi jung "ik ēt fīgen un mīn mauer bōnen"weller.: "jedem wie er es mag" sagte der Junge "ich esse Feigen und meine Mutter Bohnen"
"gif mī rüüemt" säeğt däi baukwâjt "dan kōm ik"weller.: "geb mir Platz" sagt der Buchweizen "dann komme ich"
"ik bün fan hôğ ofkumst" sē däi buer "mīn fóóer is tōrnwachter"weller.: "ich bin von hoher Abstammung" sagte der Bauer "mein Vater ist Turmwächter"
"wat ik wil dat wil 'k" sē däi buer dō brōd häi botter up d' tângweller.: "was ich will das will ich" sagte der Bauer da briet er Butter auf der Zange
's winters dróóğ ik 'n diek jâsim Winter trage ich eine dicke Winterjacke
't heb ik sō fan d' koeldas habe ich als Folge von der Malaria
't is al 'n ding of ik 't dau un of ik 't lóótes ist schon eine Sache ob ich es tue oder ob ich es lasse
't is aldüs as ik säeğt hebes ist ganz so wie ich gesagt habe
't is net as of mī d'r sō 'n dōk fööer d' ōgen liğt ik kan hóóst häil näit säines ist genau als ob mir ein Nebelschleier vor den Augen liegt ich kann fast gar nicht sehen
't kan mī no gaud denken dat ik as lütje jung mit nóó d' dīk west heb as häi 1825 döörbrōken wasich kann mich noch gut daran erinnern das ich als kleiner Junge mit zum Deich gewesen bin als er 1825 durchgebrochen war
't mağ mī näit denken dat ik dat anners al bīlēvt hetich kann mich nicht daran erinnern es je anders erlebt zu haben
't spit't mī, dat ik nū ērst antern dauEntschuldigung dass ich jetzt erst antworte
't was grōter as ik doches war größer als ich dachte
't was in d' döskeltīd dō ik bōren wures war in der Dreschzeit als ich geboren wurde
't wul net dóólfālen man ik heb 't no net ēven bīgrēpenes wollte gerade herunterfallen aber ich habe es noch gerade eben ergriffen
Auerker poeğ móók mī 'n poer sğau - ik heb ğīn lêr - ik heb ğīn smêr - ik heb ğīn pik - Aurik-kik-kik-kikAuricher Frosch mach mir ein Paar Schuhe - ich habe kein Leder - ich habe keine Schmiere - ich habe kein Pech - Aurich-ich-ich-ich (Spr.)
Dat anbrānsel maust dū mī d'r sitten lóóten. Dat wil ik mī d'r ūtsğrāben. Dat lüst ik läifst.Das Angebrannte musst du mir darin lassen. Das will ich mir da herausschaben. Das mag ich am liebsten.
Hest dū fanjoer appels un pēren krēgen? Ik heb gāu krēgen man näit föölHast du dieses Jahr Äpfel und Birnen bekommen? Ich habe einige bekommen aber nicht viele
Ik heb däi maid um fārsk bollen nóó d' bakker tau stürt. Het säi al krēgen?Ich habe die Magd wegen frischen Brötchen zu Bäcker geschickt. Hat sie welche bekommen?
Ik kōm fan Äisens.Ich komme aus Esens.
Ik wil mīn sömmerbóóntje bol wēr anlūken. Mīn winterbóóntje word't mī läiverlóó tau wārm.Ich will mein Sommervorhemd bald wieder anziehen. Mein Wintervorhemd wird mir langsam zu warm.
Ik wōn up 't Nōrderfēn.Ich wohne in Nordgeorgsfehn.
Jóó! Dat lööv ik. Däi het gaud burken. Däi het 'n äigen plóóets unner d' fauten.Ja! Das glaube ich. Der kann gut landwirtschaften. Er hat ja auch ein eigenes Gehöft.
Kan ik Jau wal tau wōrd kōmen?Kann ich Sie wohl sprechen?
Kūkūksknecht säeğ mī recht wō lâng ik lēven sal. Bīläiğ mī näit bīdräiğ mī näit anners büst dū däi räecht kūkūk näit.kinderr.: Kuckucksknecht sag mir richtig wie lange ich leben werde. Belüge mich nicht betrüge mich nicht sonst bist du der richtige Kuckuck nicht.
Mīn mauder kun frauer kōken wat s' wul ik at ğīn middağ wat. Dan sē mīn fóóer altīd dō mīn süsters un brörs ūt d' rōk wassent: Gif däi ârm fent man 'n drööeğ metwust un 'n piel brōd dat häi wat in sīn móóğminken kriğt.Meine Mutter konnte früher kochen was sie wollte ich aß keinen Mittag etwas. Dann sagte mein Vater immer wenn meine Geschwister aus der Küche waren: Geb dem armen Jungen nur eine trockene Mettwurst und ein kleines Stück Brot damit er etwas in seinen hungrigen Magen bekommt.
Räenk wen 'k wenk dan plunner mī d' gaus - Räenk wen ik wenk dan lóót mī s' lösReineke wenn ich winke dann plünder mir die Gans - Reineke wenn ich winke dann lass sie los
Sal ik dat daun? Hóóe man tau!Soll ich das tun? Ja nur zu!
Sünnerklóós dū gâud blaud breng mī 'n bītje sukkergaud näit tau fööl un näit tau min smīt dat man tau d' sğösstäin in mit 'n endje band d'r an dat ik 't ōk bīrekken kan Sankt Nikolaus du guter Mensch bring mir etwsa Zuckergut nicht zu viel auch nicht zu wenig wirf 's mir nur zum Schornstein hinein mit einem Stückchen Band daran damit ich es auch erreichen kann (Kindespruch zum Nikolausfest)
Wel kan dat dan bētern dat däi dīk döörbrōken het? Ik heb d'r je wies näit sğüld an west!Wer trägt denn die Schuld daran das der Deich durchgebrochen ist? Ich habe ja wirklich keine Schuld daran!
allerläifst blīv ik in hūsam liebsten bleibe ich Zuhause
alwō ik 't höört heb is mī 't do wēr fergēten wordenobwohl ich es gehört habe ist es mir doch wieder in Vergessenheit geraten
as ik dō bī dī was dō prōtst dū no häil anners as nūals ich damals bei dir war da sprachst du noch ganz anders
as ik dō wēr kwam dō was 't al f'rbīals ich da wiederkam da war es schon vorbei
brüdst dū mī brüüd ik dīärgerst du mich ärgere ich dich
bī Hambörğ heb ik säin wō wiel sğóópen an 't bläisen wassentbei Hamburg habe ich gesehen wie Mufflons am flehmen waren
bī föörkööer nēm ik rôd wīnich ziehe roten Wein vor
bīlet ik?störe ich?
bōvendēm lööv ik is dat 'n flītaußerdem glaube ich das ist ein Pflicht
būten Hinnerk was ik däi êrstaußer Hinnerk war ich der Erste
d'r ful ik recht bī weğdas war unvorteilhaft für mich
d'r föyl ik ğīn bīraup in mī tau dat ik mī um däi sóók bīkummern mautda fühle ich keinen Antrieb mich um die Sache zu kümmern
d'r föör heb ik mīn dājten näit ūtdaundafür habe ich mein Geld nicht ausgegeben
d'r gēv ik dīn ğīn bôn fööerda geb ich die nicht das Geringste für
d'r heb 'k je 'n ēventüer hat dat ik hunnert oirō in d' lotteräj wunnen hebda habe ich ja Glück gehabt das ich hundert Euro in der Lotterie gewonnen habe
d'r heb ik häil ğīn bīlūken tauda habe ich gar keine Beziehung zu
d'r heb ik niks mit t' krīgendas habe ich nichts mit zu tun
d'r heb ik niks umbīich habe nichts dagegen, das ist mir egal
d'r heb ik no äien däi fan Oet Belman häit'tda habe ich noch einen der heißt Otto Bellmann (Rdw. bei einem Trumpf auf der Hand)
d'r heb ik näit up tauslóóndarauf habe ich nicht geachtet
d'r heb ik ğīn acht up slóónda habe ich nicht drauf geachtet
d'r heb ik ğīn ferlet umdas muss ich nicht haben
d'r heb ik ğīn maud tauda glaube ich nicht dran
d'r höörde sō fööl tau dat ik hum dat in d' bīdüd krēğes war viel Arbeit ihm das begreiflich zu machen
d'r ken ik niks fandamit kenne ich mich nicht aus
d'r kōm ik nóódanach komme ich
d'r set ik hum 'n sğöötel fööerich werde es ihm verbieten (Rdw.: "ich setze ihnen einen Riegel davor")
d'r was ik häil ferdisterwæærtda war ich ganz verstört
d'r wil 'k mī no ērst up bīslóópen of ik dat daun wilich möchte erst noch darüber schlafen ob ich das tun will
d'r wil ik dī näit fan ofróódenda will ich dir nicht von abraten
d'r wil ik mīn näit mit bīmaienda will ich mich nicht drum bemühen
d'r wäit ik niks fandavon weiß ich nichts
dan ik un dan dūdann ich und dann du
dan ik wil des düüvels wēsendann will ich verrückt sein
dan jóóğ ik d'r ēven mit trekker taudann fahre ich da eben mit dem Trecker hin
dan wil ik d'r näit up tauslóóndann will ich darauf nicht eingehen
dan wil ik föör köert tīd man däi söerğ ōwernēmendann will ich für kurze Zeit nur die Sorge übernehmen (Spr. beim Setzen auf den Sorgenstuhl)
dat baudel het dóódelk sō geböört as ik jau 't ferteldie Sache ist wirklich so geschehen wie ich es euch erzähle
dat brōd heb ik sülst baktdas Brot habe ich selbst gebacken
dat bīdurt mī dat ik dat dóón hebdas tut mir leid das ich das getan habe
dat bīröört dī näit wat ik d'r fan lööven wildas geht dich nichts an was ich davon glauben will
dat dau ik dīn tau d' kārsttīddas schenke ich dir zu Weihnachten
dat dau ik läifstdas tu ich am liebsten
dat dau ik nōjt wēr näitdas tue ich niemals wieder
dat dau ik tau bēterdas mache ich besser
dat dau ik up 't läiefstdas tu ich am liebsten
dat doch ik aldas dachte ich ständig
dat dung d'r um of häi of ik däi hôğst bäider up däi plóóets blēfwir stritten darum ob er oder ich der höchste Bieter für das Gehöft blieb
dat dē hum wunnernäj dat ik hum näit ōk nöyğt hār das war ihm völlig neu das ich ihn nicht eingeladen hatte
dat fin ik lekkerdas finde ich prima
dat heb ik al lângdas habe ich schon lange
dat heb ik an mīn sêr bäinden Schaden muss ich verkraften (Spr.: "das hab ich an meinem verletzten Bein")
dat heb ik dī bīlōvtdas habe ich dir versprochen
dat heb ik fergētendas habe ich vergessen
dat heb ik in d' dāj klordas habe ich im Handumdrehen fertig
dat heb ik in d' luerdas haben ich unter Beobachtung
dat heb ik in sğōwel tīd bīsurtdas habe ich in der elenden Zeit bedauert
dat heb ik net akróót säindas habe ich soeben gesehen
dat heb ik nōjt sins westdas war nie meine Absicht, das wollte ich nicht
dat heb ik ūt orerğkaid dóóndas habe ich aus Spaß getan
dat het häil ğīn bīlang föör mī dī häi stārvt kan ik d'r je do niks fan ārvendas hat keine Bedeutung für mich wenn er stirbt kann ich ja doch nichts erben
dat het niks bóóten dat ik hum d'r fööer worsğāut hetes hat nichts genützt das ich ihn davor gewarnt habe
dat ik dat dóón heb is aldo woer man ik swēr dī dat ik 't w'rachterğ näit bētern kan dat dat geböört isdas ich das getan habe ist wahr aber ich schwöre das ich wirklich keine Schuld daran habe was passiert ist
dat is 'n stur bóóntje dat ik mīn man bīdulven heb un mī nū aläien mit mīn kinnerkes döör d'r tīd slóón mautdas ist eine schwere Aufgabe das ich meinen Mann begraben habe und mich jetzt alleine mit meinem Kinderchen durchschlagen muss
dat is d'r bīliegen blēven man ik dau 't mörndas ist auf der Strecke geblieben aber ich mache es morgen
dat is dat bīsterst wat ik ōjt säin hebdas ist das Schrecklichste was ich je gesehen habe
dat is mī 't häil näit bīwend't dat ik mī um dat bīmaidas ist es mit gar nicht wert das ich mich darum bemühe
dat is mī däi mâjt näit bīwend't dat ik hum um dat ferklóóğ un nóó 't gerecht lōpdas ist mir die Mühe nicht wert dass ich ihn deswegen verklage und vor Gericht ziehe
dat is mī näit bīmait dat ik düs fróóğdas ist mir die Mühe nicht wert überhaupt danach zu fragen
dat is mīn nōjt in d' hasses kōmen dat ik dat fersellen wuldas ist mir nie in den Kopf gekommen das ich das verkaufen wollte
dat is sō wīd dat ik dat näit bīfóómen kandas ist so weit das ich es nicht umspannen kann
dat is wal 'n gâud denk man ik heb d'r 'n bēterder denk updas ist eine gute Idee aber ich habe eine bessere Idee dazu
dat kan ik allenerğ daundas kann ich allein tun
dat kan ik man süünerğ tielen das kann ich kaum heben
dat kan ik mī näit ferknīpen dat t' säegenich kann mir nicht verkneifen das zu sagen
dat kan ik tau bēterdas kann ich besser
dat kan ik wal freibosterğ säegendas kann ich wohl direkt sagen
dat ken ik nodamit kenne ich mich noch aus
dat kind is fandóóeğ sō kōrserğ dat ik lööv dat wī 't näit hollendas Kind ist heute so fieberig das ich nicht glaube das wir es am Leben erhalten können
dat kumt wal dêğ sō ūt as ik 't al wikt hebes kommt genauso zuverlässig wie ich es vorhergesagt habe
dat let't mī hir in hūs sō orerğ dat ik 't häil hóóst näit wēr kendas sieht mir hier zuhause so sonderbar aus das ich es beinahe nicht wiedererkenne
dat lid gnukde recht as ik stóón gungdas Gelenk knackte richtig als ich aufstand
dat lööv ik wal dat hum dat ēten gefālt dat is sō recht sīn góóderndas glaube ich das ihm das Essen gefällt das ist genau das was zu ihm passt
dat lüst ik läifstdas mag ich am liebsten
dat lēt ik in dīn stēwäre ich du würde ich das nicht tun
dat lēvern wat s' mī ferlēden wêk stürt hebben heb ik anstóón lóótendie Lieferung die sie mit letzte Woche geschickt haben habe ich beanstandet
dat oel hūs sööl' w' wal slīten mauten dan sō fēr as ik 't unnersöcht heb lööv 'k näit dat d'r no wat an tau bīdäjen isdas alte Haus werden wir wohl abreißen müssen denn so weit ich es untersucht habe glaube ich nicht das dran noch etwas zu bessern ist
dat swīn lēp weğ un ik kun 't näit möytendas Schwein lief weg und ich konnte es nicht aufhalten
dat undsğüllerğen nam ik näit andie Entschuldigung nahm ich nicht an
dat was mī sō andaunelk as 'k dat līden sağ dat ik d'r häil wunnerlīk fan t'mâud wurdas ergriff mich so sehr als ich das Leiden sah dass mir da ganz sonderbar von zumute wurde
dat was mī sō bitter dat ik dat kind ferläisen musdas schmerzte mich sehr das ich das Kind verloren habe
dat wil ik dī insent wēr bīdenken dat dū mī hulpen hestdas werde ich dir anrechnen dass du mir geholfen hast
dat wäit ik je wiesdas weiß ich ja wirklich
dat wäit ik nodas weiß ich noch
dat wäit ik sēkerdas weiß ich sicher
dat wäit ik tau bēterdas weiß ich besser
dau sprikken in d' ōvend dat ik füer böyten kanlege Zweige in den Ofen damit ich Feuer machen kann
denkelk góó ik mit man sēker kan 'k dī dat no näit tausäegenwarscheinlich gehe ich mit aber sicher kann ich es dir noch nicht zusagen
denkst dū ōk d'r an wat ik dī säeğt heb? je wal dêğ!denkst du auch an das was ich dir gesagt habe? ja klar!
dor bün ik mit däi hand up fālendas habe ich durch glücklichen Zufall bekommen (Rdw.: "da bin ich mit der Hand draufgefallen")
dor heb ik niks bīdas reizt mich nicht (Rdw.: "da hab ich nichts bei")
dor heb ik niks mit fan daunda habe ich nichts mit zu schaffen
dor heb ik niks mit tau krīgendamit habe ich nichts zu schaffen
dor heb ik sin andarauf habe ich Appetit (Rdw.: "daran habe ich Sinn")
dor heb ik sğrik fööerdavor fürchte ich mich
dor heb ik ğīn genīs andanach neigt es mich nicht
dor kan ik näit an daundas kann ich nicht ändern
dor set ik hum 'n päi fööerdas verbiete ich ihm (Rdw: "da setze ich ihm ein P vor")
du maust 'n bītje fersğikken dat ik wat bot krīğdu musst etwas aufrücken damit ich mehr Platz bekome
däi adder säeğt ik bīt in d' nōd un wat ik bīt je dat gājt dōddie Kreuzotter spricht ich beiße in der Not und was ich beiße das wird tot (Spr.)
däi appel hangt sō hōğ dat ik hum man ēven krīgen kander Apfel hängt so hoch das ich ihn gerade so erreichen kann
däi appels hangent sō hōğ dat ik s' näit bīspringen kandie Äpfel hängen so hoch dass ich sie nicht springend erreichen kann
däi buel het sō 'n diek oerv up d' hūd dat häi d'r häil dunker wit fan let't un ik d'r mit 't swīntje un säiep bī maut dō 'k hum wēr blank hebben wilder Stier hat so eine dicke Schmutzschicht auf der Haut so dass er ganz schmutzig weiß aussieht und ich dort mit Brüste und Seife ran muss wenn ich ihn wieder glänzend haben möchte
däi fisk het anbēten dō ik net akróót sitten gungder Fisch hat angebissen als ich mich gerade hinsetzt
däi hūsswâm arnde döör däi langhaid fan d' tīd sō in dat ik däi dēlen mit däi balken d'r ūt rīten lóóten mus um 't hūs d'r fan sğōn tau krīgender Hausschwamm drang durch die Länge der Zeit so ein das ich die Fußböden mit den Balken herausreißen musste um das Haus davon sauber zu halten
däi kûs sat dō fast un ik hār d'r sō 'n pīn an dat 't net was as of ik uplōken wurder Backenzahn saß so fest und ich hatte solche Schmerzen das es sich so anfühlte als würde ich in die Höhe gehoben werden
däi kērl kan ik näit ferknūsender Mann ist mir zuwider (Rdw.: "den Mann kann ich nicht verdauen")
däi ārm dint mī sō dat ik hum hóóst näit röögen kander Arm spannt sich mir so das ich ihn fast nicht bewegen kann
dür ik Jau insent bīlet fróógen?darf ich Sie kurz stören?, darf ich Sie kurz unterbrechen?
dür ik Jau wat fróógen?darf ich Sie etwas fragen?
dür ik insent bīlet fróógen?darf ich kurz stören?, darf ich kurz unterbrechen?
dō 'k tīd hat hār un 'n rad hat hār was ik bī dī kōmenzungenbr.: wenn ich Zeit gehabt hätte und ein Fahrrad gehabt hätte wäre ich zu dir gekommen
dō 'k äits kan dan wil ik säin dat ik d'r bītīds wēr bünwenn ich irgendwie kann dann will ich schauen das ich beizeiten wieder da bin
dō 't kārsttīd is dō 't kārsttīd is dan slachtent wī us swîn dan bróód ik mī däi mūs up d' tâng däi êrst wust is mînwenn Weihnachtszeit ist wenn Weihnachtszeit ist dann schlachten wir unsere Schweine dan brat ich mir das Muskelfleisch auf der Zange die erste Wurst ist meine (Schweineschlachterlied)
dō 't ōk rēgent maut ik do no hen 't döörbāuenauch wenn es regnet muss ich doch hin und durchpflügen
dō doch ik bī mī sülstda dachte ich mir
dō däi hân häit wordent dan brānent un bītent s' mī sō dat ik d'r 's nachts hóóst näit fan slóópen kanwenn die Hände heiß werden dann brennen und jucken sie mir so das ich nachts fast nicht schlafen kan
dō dū dī sülst näit helpen kāst dan kāst dū mī 't man säegen dan wil ik dīn mit róód un dóód tau bóót kōmenwenn du dir selbst nicht helfen kannst dann brauchst du mir es nur sagen dann will ich dir mit Rat und Tat zur Hilfe kommen
dō dū dī sülst wal näit redden un kloren kāst dan kum man bī mī dan sal ik dī wal bīstóónderğ wēsenwenn du dir nicht selbst helfen und dir keinen klären Kopf verschaffen kannst dann komm ruhig zu mir dann will ich dir behilflich sein
dō häi dat dē dō dē ik 't näitals er das tat da tat ich es nicht
dō häi mī sō kwam dan gung ik bī un smēt hum d'r ūtwenn er sich mir gegenüber so verhalten würde würde ich ihn rauswerfen
dō häi sük man diecht hollen kun dan kun me hum dat wal fertellen man ik bün bâng dat häi 't näit bī sük bīhollen kan un dat häi d'r t' gāu wat fan ūtlekken let't dō me hum d'r wat fan säeğt wō dat baudel äinlīk hands iswenn er schweigen könnte dann könnte man es ihm erzählen aber ich habe Angst das er es nicht für sich behalten kann und das schnell wieder auslecken lässt wenn man ihm sagt wie die Angelegenheit in Wirklichkeit aussieht
dō hār ik je no swārtgeld bītauda hatte ich das Schwarzgeld ja noch dazu
dō ik dat säegen dēals ich das sagte
dō ik däi sğóópen höd dō dē 't rēgenals ich die Schafe hütete regnete es
dō ik dī bīlet dan maust dū 't säegen dan kōm 'k up 'n anner móól wērwenn ich dich störe dann musst du es sagen dann komme ich ein anderes Mal wieder
dō ik hum säi wor ik mālwenn ich ihn sehe werde ich böse
dō ik mī näit fersäiwenn ich mich nicht versehe
dō ik nóó 't Auerker mârkt góó wil ik dī 'n blindalārm mitbrengenwenn ich zum Auricher Markt gehe will ich dir ein Uhrspielzeug mitbringen
dō ik nōjt wat unnerfunnen hebda ich nie etwas herausgefunden habe
dō ik tīd heb kum bī mīwenn ich Zeit habe komm zu mir
dō ik un Fentje nóó d' hollert 'n setje bīnanner kwammentals ich und Fenna nach dem Feierabend eine Weile zusammenkamen
dō säi dī wat willent stóó ik dī bī mīn jungwenn sie dir etwas antun wollen dann stehe ich dir bei mein Junge
dō was ik no jungdamals war ich noch jung
dō was ik sō ferdwōlen dat ik näit wus wat ik daun sulda war ich so verwirrt dass ich nicht wusste was ich tun sollte
dū brūkst häil näit lâng bâng wēsen dat ik dī bīkörten wildu brauchst keine Angst haben das ich dich zu kurz kommen lasse
dū gājst nū dóódelk tau un dājst wat ik dī säeğ!du gehst jetzt auf der Stelle hin und tust was ich dir sage!
dū kāst mörn mīn bööert t' foren wal ōwernēmen un dō dū dan up 'n anner dağ insent näit kāst dan ferfang ik wēr dīn bööertdu kannst meine Reihenfolge in der Fahrt ruhig übernehmen und wenn du dann ein anderes Mal nicht kannst dann vertrete ich deine Reihenfolge
dū maust 'n bītje upsğikken anners kan ik d'r häil näit sittendu musst etwas aufrücken sonst kann ich da gar nicht sitzen
dū maust dat gaud bīhollen wat ik dī säeğt hebdu musst die Ware behalten wie ich es dir gesagt habe
dū maust mī d'r näit föördēm bīgóón ēr ik dī dat ferlōvt hebdu darfst da nicht beginnen bevor ich es dir nicht erlaubt habe
dū maust mī dat ōwerlóóten of ik dat dóón wildu musst mir überlassen ob ich das tun will
dū maust säin dat dū bī dīn dóóğhüer no bītau wat ferdäinst anners kōm ik in disser sğróóe tīden d'r man süünerğ mit ūtdu musst schauen das du zu deinem Tageslohn noch etwas dazuverdienst sonst komme ich in dieser kargen Zeit damit zu knapp hin
dū maust wachten bit dat ik wēr bī dī kōmdu musst warten bis ich wieder zu dir komme
dū wult no prōten un dī up dīn sundhaud bīraumen? dū stakkert! mit dīn bunken smīt ik d' pēren no fan d' bōm!du willst noch reden und mit deiner Gesundheit prahlen? du armer Schlucker! mit deinen Knochen werf ich die Birnen noch vom Baum!
fellī? dat heb ik näit bīgrēpen!wie bitte? das habe ich nicht verstanden!
fóóer mağ ik näit 'n näj bot bī mīn dróóek kōpen?Vater kann ich nicht eine neue Schnur zu meinem Drachen kaufen
fööer dat häi kumt góó ik taubevor er kommt gehe ich los
fööer dat ik dor hen góónehe ich dahin gehe
föör n'rmóól hest dū je recht man ik denk dat dat do anners iseigentlich hast du ja Recht aber ich denke das es doch anders ist
gif mī däi buem ēfkes hēr ik heb döstgib mir die Kanne kurz rüber ich habe Durst
he' jī näit 'n bītje törf föör mī? ik heb ğīn brēten mēr an 't füerhabt ihr nicht ein bisschen Torf für mich? ich habe nicht mal mehr Bruchtorf fürs Feuer
hech! dat heb ik näit ferwacht't!huch! das habe ich nicht erwartet!
hest dū 't al klor? - nē! ik bün d'r net bīdaunhast du das schon fertig - nein! ich bin gerade dabei
hest no sīgretten? nē ik heb ğīnhast du nach Zigaretten? nein ich habe keine
hol dīn snóóter of ik gēv dī heller äin ōwer d' jūken!halts Maul sonst gibts Prügel!
häi frōğ mī of ik dat hārer fragte mich ob ich das hätte
häi gājt sīn dingen d'r wēr sō māl an dat ik in bīróód un bīrâu stóó of 't näit róódsóómer is dat ik hum wēr nóó hūs kōmen lóóter macht schon wieder so verrückte Dinge dass ich im Zweifel bin ob es nicht ratsamer dass ich ihn wieder nach Hause kommen lasse
häi het däi ansöyk an mī dóón of ik hum näit mit wat geld helpen wuler hat mir die Anfrage gegeben ob ich ihm nicht mit etwas Geld helfen wolle
häi hār d'r 'n büelt fītūten man ik lööv hum 't näiter viele Ausreden aber ich glaube ihm nicht
häi is grōter as iker ist größer als ich
häi is mīn böerğ dat ik dī dat bītóóler ist mein Bürge damit ich dir das bezahle
häi is net sō grōt as iker ist gleich groß wie ich
häi is net sō grōt as iker ist genau so groß wie ich
häi maut 't âl nóóóópen wat ik hum föördau er muss alles nachmachen was ich ihm vormache
häi spöölde d'r up an dat ik dat wal dóón kunt hārer spielte darauf an dass ich das ruhig hätte tun können
häi stun net sō lâng tau bidden un tau trüegeln dat 'k hum ennelk man wat gēven mus dat ik hum kwītwurer stand so lange bittend und flehend da dass ich ihm schließlich etwas geben musste damit ich ihn los wurde
häi säeğt fan "ik maut dat näit"er sagt so "ich muss das nicht"
häi wul geld fan mīn läinen man d'r hār ik d' brüü faner wollte Geld von mir leihen aber davon hatte ich nur Verdruss
häi wul mī d'r tau ōwerhóólen dat ik mīn fóóer geld weğnēmen suler wollte mich dazu überreden meinem Vater Geld wegzunehmen
ikich
ik acht d'r föör datich achte darauf dass
ik amüüsæær mī walich amüsiere mich gut
ik attendæær jau d'r up dat ...ich weise euch darauf hin das ...
ik bak mörn fan us bikbäjen 'n kâukich backe morgen aus unseren Heidebeeren einen Kuchen
ik bik jau mörn ofich hole euch morgen ab
ik bin dat ēfkes fastich binde das schnell fest
ik blēv häil allīf un aläien stóónich blieb ganz allein stehen
ik blīv alsō läif in hūsich bleibe genauso gerne zuhause
ik blīv lüsternich höre weiterhin zu
ik bróód mī 'n lekker stäikich brate mir ein leckeres Steak
ik brūk dīn hüelp näitich brauche deine Hilfe nicht
ik börğ dīn d'r näit föör dat dū dat geld kriğstich bürge nicht dafür damit du das Geld bekommst
ik bün 't ferwachtenich erwarte es
ik bün 't näit bīnöödenich benötige das nicht
ik bün 't wīs wordenich habe es erfahren
ik bün Jânich bin Jan
ik bün al klorich bin schon fertig
ik bün an 't inmóókenich koche gerade ein
ik bün anstünds d'r wērich bin sofort wieder da
ik bün best taufrēes geht mir gut, mir geht es blendend
ik bün blîdich bin glücklich
ik bün blîd dat h' kumtich bin froh das er kommt
ik bün blîd dat h' kumtich bin froh das er kommt
ik bün blîd dat häi kumtich bin froh das er kommt
ik bün bângich fürchte
ik bün bâng dat gājt näit gaud!ich fürchte das geht nicht gut!
ik bün bâng häi kumt d'r no achterich fürchte er findet es noch herraus
ik bün d'r blîd um, dat dū dī abitüer hestich bin froh, dass du dein Abitur hast
ik bün d'r ful mit inferstóónich bin damit völlig einverstanden
ik bün d'r net bīdaun um mī tau d' râjs klor t' móókenich bin gerade im Begriff mich für die Reise fertig zu machen
ik bün d'r nóó frağt wordenich bin danach gefragt worden
ik bün d'r sō wat slumpsk ankōmenich bin da durch Zufall drauf gestoßen, ich habe das durch Zufall bekommen
ik bün d'r wat gewoer wordenich habe da etwas erfahren
ik bün do näit blöej!ich bin doch nicht blöd!
ik bün dül up dīich bin böse auf dich
ik bün dī 't günnenich gönne es dir
ik bün fan hum niks ferwachtenich erwarte nichts von ihm
ik bün fan hārten blîdich bin von Herzen froh, ich bin sehr froh
ik bün fan sinich bin gewillt
ik bün fannóómiddağ sō blasserğ un ful dat ik insent ērst 'n örnelk lōp móóken maut um wat wien kwīt t' wordenich bin heute nachmittag so blähig und voll das ich erst einmal einen ordentlichen Spaziergang machen muss um die Blähungen los zu werden
ik bün ferkollenich bin erkältet
ik bün ferköyltich bin verkühlt
ik bün fertwīveltich bin verzweifelt
ik bün gróóğ allenerğich bin gerne allein
ik bün hinkich hinke
ik bün häil allīf un aläienich bin ganz und gar allein
ik bün häil umhalsmir ist ganz unwohl
ik bün häilundal bakstafich bin völlig übersatt
ik bün häilundal ferklöömtich bin völlig durchgefroren
ik bün häilundal mit däi fent anhóólt un wäit häil näit wat ik mit hum anfangen salich bin mit dem Jungen ganz und gar gebunden und weiß gar nicht was ich mit ihm anfangen soll
ik bün hóómel in d' móóeğich bin ausgehungert
ik bün in Auerkich bin in Aurich
ik bün in Auerk bōren wordenich bin in Aurich geboren
ik bün in d' Ollersemer Hammerkich bin im Oldersumer Hammrich
ik bün in d' Rîpich bin in Riepe
ik bün inferstóónich bin einverstanden
ik bün mit däi minsken häil näit bīkentich kenne die Menschen nicht
ik bün mit hum näit bīhūd't no bīhortich hab mit ihm nichts zu tun, ich habe mit ihm nichts gemein, ich bin mit ihm nicht verwandt (Spr.: "ich bin mit ihm weder behäutet noch behaart")
ik bün māl taumaudmir ist übel
ik bün mī d'r sēker dat 't alēr geböört hetich bin mir sicher das es schon eher geschehen ist
ik bün neisğirerğ of d'r no wat geböörtich bin neugierig ob noch etwas passiert
ik bün niks nööderğich habe nichts nötig
ik bün no bī bīsef un bīnülich bin noch bei Sinn und Verstand
ik bün näit bīstand tēgen d' winterich bin nicht für den Winter gemacht
ik bün näit bīstand tēgen windich kann den Wind nicht ab
ik bün näit sō appelachterğich mag keine Äpfel
ik bün näit unner d' gausen ūtbröd'tso dumm bin ich nicht (Rdw.: "Ich bin nicht unter den Gänsen ausgebrütet")
ik bün räid!ich bin bereit!
ik bün slecht taufrēmir ist unwohl
ik bün sğôn pepierich verrate nichts (Rdw.: "ich bin sauberes Papier)
ik bün sğōn of!ich bin fix und fertig! (seufzende Phrase nach anstrengender Arbeit)
ik bün sğōwel t' fortmir geht es schlecht
ik bün sğōwel tau fortmir geht es nicht gut
ik bün sō mit lüsten ik lööv bī mī is wat an d' handich habe so einen Heißhunger ich glaube ich bin in anderen Umständen
ik bün tēgendes d'r wērich bin bis dahin wieder da
ik bün up 't Grō'fēnich bin in Großefehn; ich bin auf dem Große Fehn
ik bün up d' bōm fan d' grundich bin auf dem festen Untergrund des Erdbodens
ik bün up d' micheljağtich kaufe Lebensmittel ein
ik bün wel um wat an ich bitte jemanden um etwas
ik bün wóókerich bin wach
ik bün ğīn Bräimer ik lóót mī dat näit tau d' hân ūtnēmenich bin kein Bremer ich lasse mir das nicht aus den Händen nehmen (Spr.)
ik bün ğīn bīminner fan disser spîsich bin kein Liebhaber dieser Speise
ik bün ğīn bīstand mēr nööderğ ik kan mī nū sülst wēr reddenich habe nun keinen Beistand mehr nötig ich kann mir nun selbst helfen
ik bün ūtich hab das Spiel gewonnen, ich habe meine Karten ausgespielt
ik bēd jauich bitte euch
ik bīdank mī hārtelk dat t' daunich werde mich hüten das zu tun
ik bīdank mī ōkich bedanke mich
ik bīdäilerğde mī dō d'r anich beteiligte mich damals daran
ik bīdüd hum dat gāuich erklärte es ihm schnell
ik bīgrōt dat land wat d'r tauhôp liğt up rūğweğ hunnert dīm'dich schätze das Land welches dort zusammen liegt auf ungefähr hundert Diemath
ik bīläiv 't um dat tau daunich habe Lust das zu tun
ik bīlēd 't dōich stimmte damals zu
ik bīmäin dat 't sō isich glaube das es so ist
ik bīārv humich beerbe ihn
ik bīārvde humich beerbte ihn
ik bōr döör d' müer döörich bohre durch die Mauer
ik dau 't doich tue es doch
ik dau dat elkerfal näitich tue das jedenfalls nicht
ik dau dat sō dróó 'k an d' bööert büntich tue es sobald ich an der Reihe bin
ik dau dī mīn wünsk un sēgen mitich gebe dir mein Wohlwollen und meinen Segen
ik dau wat d'r bīich füge etwas hinzu, ich gebe etwas hinzu, ich gebe etwas dazu
ik dau ēven ūtkīkich halte kurz Ausschau
ik daun appäel up âl ollenich appelliere an alle Eltern
ik daun dī dat näitich gebe es dir nicht
ik dek hum d' rüeğich decke ihm den Rücken, ich halte ihm den Rücken frei
ik denk dat dū bol wēr sō fēr büst dat dū in stē fan d' aptäik wēr fan d' dokter bakker brūken kāstich glaube du bist bald wieder so weit das du anstatt etwas von der Apotheke etwas vom Doktor Bäcker brauchst
ik denk dat sal wal góónich denke das wird schon klappen
ik denk mörn t' ferrājsenich habe vor morgen zu verreisen
ik denk um dīich denke an dich, ich werde dich bedenken
ik doch d'r näit anich dachte nicht daran
ik drink 't lēğich trinke es leer
ik drink fleddern tēich trinke Fliedertee
ik drink kemellen tēich trinke Kamilletee
ik drāj däi ōvend hōger dat dat brōd no mēr hiet kriğtich drehe den Ofen höher damit das Brot noch mehr Hitze abbekommt
ik dung d'r no um of ik 't wal daun sul of näitich kämpfte noch darum ob ich es wohl tun sollte oder nicht
ik döyğ nik tau 'n pestōrich tauge nicht als Pastor
ik dür dat ōpen un fräj daunich darf das öffentlich und frei tun
ik dür dī rājn gaud ūtdóógen um dat ik häil näit bâng föör dī bünich kann dich gar gut herausfordern weil ich gar keine Angst vor dir habe
ik dür ğīn kik säegenich darf keine Muks sagen
ik dürs hum häil näit düs anwēsenich durfte ihn gar nicht darauf ansprechen
ik düsker ērgüster wâjtich drosch vorgestern Mais
ik dē 't in d' slöörich tat es in der Gewohnheit
ik dē dat näitich würde das nicht tun
ik fauer däi haunerich füttere die Hühner
ik fauer ēfkes däi huen dan kōm 'kich füttere nur kurz die Hunde dann komme ich
ik ferföölde mī up 't läestich langweilte mich zuletzt
ik ferhöyd mī d'r näit fööerich bin darauf gefasst
ik ferkōp däi bōvengrund man däi unnergrund blift mînich verkaufe den Obergrund aber der Untergrund bleibt mein Eigentum
ik ferstop mī achter d' hêğich verstecke mich hinter der Hecke
ik fin d'r 'n óókel inich ekele mich davor
ik flap dī anich verrate dich
ik for mit āutō up parkplóótsich fahre mit dem Auto auf den Parkplatz
ik for nóó 't lauğ weğich fahre ins Dorf
ik fróóğ d'r niks nóóich mache mir da nichts draus, es interessiert mich nicht
ik frāj mīich freue mich
ik frāj mī wen ik wat ferkaierskup hebich freue mich wenn ich etwas Ablenkung habe
ik frōğ hum dat t' daunich bittete ihn das zu tun
ik föyl dat 'k maut fandân góónich fühle das ich aus dem Grund gehen muss
ik föyl dīn jūken um mī tauich fühle deine Flügel um mich
ik föyl mī d'r häil näit tau bīraupen hum dat tau daunich fühle mich dazu gar nicht berufen es ihm auszuhändigen
ik föyl mī sō bīklemmenich fühle mich so beklommen
ik föyl mī sō ōwerlasterğich fühle mich so überbürdet
ik föylde dat 'k fālen sul man ik bīgrēp mī man no ēven an 't lēnenich fühlte das ich fallen werden aber ich griff noch gerade das Geländer und hielt mich fest
ik gau ēven tau un hāu us wat stikjes mit bīlich gehe schnell hin und haue uns etwas Kleinholz mit dem Beil
ik gung rājsich ging einmal
ik góó an sīdich gehe zur Seite; fig.: ich gehe ins Bett
ik góó būten dööerich gehe vor die Tür
ik góó d'r būtenich gehe hinaus
ik góó hen 't melkenich gehen hin und melke
ik góó hen 't melkenich gehe hin und melke
ik góó hen 't swemmenich gehe hin und schwimme
ik góó hen t' melkenich gehe hin um zu melken
ik góó hen tau swemmenich gehe hin um zu Schwimmen
ik góó in būtenich gehe nach draußen
ik góó insent rētuerich gehe einmal wieder zurück
ik góó liegenich lege mich hin
ik góó mit hum anners umich gehe anders mit ihm um
ik góó mēich komme zusammen mit euch mit
ik góó nóó achterich gehe nach hinten; fig.: ich gehe auf die Toilette
ik góó nóó d' winkel tauich gehe in den Supermarkt
ik góó sittenich setze mich
ik góó tauich breche auf
ik góó up 't hūs anich begebe mich nach Hause
ik góó up bäerich gehe zu Bett
ik góó up bäerich gehe ins Bett
ik góó up böskupich gehe einkaufen
ik góó up būtenich gehe nach draußen
ik góó ōweräenich stehe auf
ik góón d'r būtenich gehe hinaus
ik góón nóó 't lauğ tauich fahre ins Dorf
ik góón nóó d' fastwalich gehe zum Festland
ik gēv d'r niks nóódas ist mir völlig egal (Rdw.: "ich gebe nichts danach")
ik gēv d'r ğīn dājt föörich gebe nicht das Geringste dafür
ik gēv fanmiddağ 'n ētenich geben heute mittag ein Essen
ik gēv hum ğīn perdum mērich gebe ihm keine Fristverlängerung mehr
ik gēv mī of fan 't baudel as Jân Läigert fan 't oel pērdich sage mich davon los wie der Lügenjan von dem alten Pferd (Spr.)
ik heb 'n 'n hâlf swīn köftich habe ein halbes Schwein gekauft
ik heb 'n bē an Jauich habe eine Bitte an Sie
ik heb 'n döyk in mīn āutō jağtich habe mir eine Beule in mein Auto gefahren
ik heb 'n dōvid in d' ōrenich habe einen Tinnitus
ik heb 'n gâud denst wērkrēgenich habe eine gute Arbeitsstelle wiederbekommen
ik heb 'n gâud sğrapich habe einen guten Standpunkt
ik heb 'n gâud wünsk föör dīich habe Wohlwollen für dich
ik heb 'n hâlf sğienk fan d' slachteräj hóóltich habe einen halben Schinken von der Schlachterei geholt
ik heb 'n kóómer föör mī allenerğich habe ein Zimmer für mich allein
ik heb 'n lütje attensje mitnōmenich habe eine kleine Aufmerksamkeit mitgenommen
ik heb 'n näj fîtsich habe ein neues Fahrrad
ik heb 'n padje döör mīn tûnich habe einen kleinen Weg durch meinen Garten
ik heb 'n spöyk säinich habe einen Spuk gesehen
ik heb 'n óól fangenich habe einen Aal gefangen
ik heb 't al âl bīlēvt - mī hebbent s' an ansğēten un ansğōtenich habe schon alles erlebt - mich hat mach schon betrogen und angeschossen
ik heb 't altīd al säeğtich habe das schon immer gesagt
ik heb 't drokich habe keine Zeit, ich habe zu tun
ik heb 't fan 't gedrunsich habe es von einem Gerücht
ik heb 't föör gaud acht'tich habe es für gut erachtet
ik heb 't in 't blaudich habe Kreislaufprobleme
ik heb 't in 't luerich beobachte es genau
ik heb 't in d' föylich habe das im Gefühl; fig.: es liegt mir im Blut
ik heb 't in d' rüeğich habe Rückenschmerzen
ik heb 't näit mit flīt dóónich habe es nicht mit Vorsatz getan
ik heb 't näit um 't geld dóónich habe es nicht wegen des Geldes getan
ik heb 't sülst móókt - 't is d'r ōk nóódas habe ich selbst gemacht - sieht man (spöttisch)
ik heb 't sō fan d' koelich leide so sehr unter der Kälte
ik heb 't sō up d' ōgenich habe solche Probleme mit den Augen
ik heb al bī mīich habe einige bei mir
ik heb al móóğkellen d'r fanich habe schon Magenschmerzen davon
ik heb al sööm joer bī mīn burinske däinich habe schon sieben Jahre bei meiner Bäuerin gedient
ik heb al âl blöymen gōtenich habe schon alle Blumen gegossen
ik heb allerwēgens sō 'n ditje un datje t' daun hat un sō gung mī däi tīd fööl ēr hen as ik dochich habe überall ein Wenig zu tun gehabt und so ging die Zeit viel früher um als ich dachte
ik heb altīd säeğt dat ...ich habe immer gesagt das ...
ik heb altīd sō 'n andrang an wóóter dat ik mī hóóst näit tau redden of tau bārgen wäitich habe immer so einen Harndrang das ich mich fast nicht zu retten oder zu in Sicherheit zu bringen weiß
ik heb brüü d'r fan dī altīd t' helpenich habe nichts als Ärger davon wenn ich dir immer helfe
ik heb d' anbēt dóónich habe fertig gefrühstückt
ik heb d' bost fulich bin den Tränen nahe
ik heb d' tueng stīf in d' hals stóónich bin sehr durstig (Rdw.: "ich habe die Zunge steif im Hals stehen")
ik heb d'r 'n ofkēr fanich bin davon abgeneigt
ik heb d'r 'n óókel anich ekele mich davor
ik heb d'r al sō wat dööntjen höört dat dat baudel näit recht wasich habe da so etwas munkeln gehört dass die Angelegenheit nicht richtig war
ik heb d'r bī stóón dat häi hum umsmētich habe daneben gestanden als er ihn umwarf
ik heb d'r drei wichter däi dürent sük säin lóótenich habe drei Töchter die sich sehen lassen dürfen
ik heb d'r ferdräit fanich hab Ärger damit, ich muss darunter leiden
ik heb d'r insent hen west un heb däi baudel d'r insent ūtsğeptich bin dort kurz gewesen und habe die Angelegenheit geklärt
ik heb d'r jank nóóich habe Sehnsucht danach
ik heb d'r last mitich habe damit Schwierigkeiten
ik heb d'r man 'n slik fan hatich habe da nur einen kleinen Bissen von gehabt
ik heb d'r niks mēr umbīich habe nichts dagegen, es ist mir fast egal
ik heb d'r niks um tēgenich habe nichts dagegen
ik heb d'r niks um tēgenich habe nichts dagegen
ik heb d'r no net ēven mit 'n blâu ôğ ofkōmenich bin noch gerade mit einem blauen Auge weggekommen
ik heb d'r no sō 'n lütjet bóóntje föör dīich habe da noch eine kleine Aufgabe für dich
ik heb d'r no ğīn blīk fan hat dat häi flīterğer word'tich habe noch keinen Beweis dafür dass er fleißiger wird
ik heb d'r näit döörsaktich bin nicht durchgesunken
ik heb d'r näit up acht'tich habe nicht darauf geachtet; ich aber es nicht behütet, ich habe es nicht bewahrt, ich habe mich nicht darum gekümmert
ik heb d'r näit up tauslóónich bin nicht darauf eingegangen
ik heb d'r smóók upich habe darauf Lust
ik heb d'r smēt upich habe Lust darauf
ik heb d'r spīt fanes geschieht zu meinem Leidwesen
ik heb d'r sō 'n bliksemst ding fan 'n nēgenhūd sitten dat dājt mī sō sēr dat ik d'r 's nachts häil näit fan slóópen kanich habe da so ein verdammtes Karbunkel-Ding sitzen welches mir so weh tut das ich nachts davon gar nicht schlafen kann
ik heb d'r sō 'n büelt up d' rüeğ sitten man ik wäit näit of dat 'n swäel of 'n blaudfien worden wil of of dat man ēmersk sō 'n gewās is wat sük d'r up dājtich habe dort so eine Beule auf dem Rücken aber ich weiß nicht ab es eine Entzündung oder ein Furunkel werden will oder ob das ausschließlich ein Auswuchs ist der sich dort auftut
ik heb d'r sō 'n lütjet êk an d' finger däi sit't ful fürerğkaid un däi düüvel stekt un brānt mī sō dat ik fannacht ğīn ôğ fan diecht dóón hebich habe da so ein kleines Geschwür am Finger das ist eher entzündet und jener Teufel sticht und brennt mich so das ich heute nacht kein Auge zugetan habe
ik heb d'r sō 'n óónenich habe so eine Ahnung
ik heb d'r sō fan andóón westich war da so von gerührt, ich war da so emotional von getroffen
ik heb d'r sō fan andóón west dat 'k ērst häil näit wus wat mī angungich war da so von gerührt das ich erst garnicht wusste was mit mir los war
ik heb d'r wal 'n gis man häiel sēker kan 'k dī 't näit säegenich habe wohl eine Vermutung aber ganz sicher kann ich es dir nicht sagen
ik heb d'r wat fan dööntjen höörtich habe davon munkeln gehört
ik heb d'r ğīn ferlet umich werde nicht dadurch unterbrochen, ich werde nicht dadurch ausgehalten
ik heb d'r ğīn föörwārp fanich habe da kein Modell zu
ik heb d'r ğīn puf upich bin da nicht nach geneigt
ik heb dat bauk d' dóólläegtich habe das Buch dort hingelegt
ik heb dat bauk döörsäinich habe das Buch durchgesehen
ik heb dat gaud näit bī d' handich habe das Ding nicht zur Hand
ik heb dat häil ōwerhöört wat dū säeğt hestich habe ganz überhört was du gesagt hast
ik heb dat in d' gauden säeğt man häit het 't in d' kwóóden upnōmenich habe es im guten Sinne gesagt aber er hat es im bösen Sinne aufgenommen
ik heb dat lângst äen brōd upmein Leben neigt sich dem Ende zu (Rdw.: "ich habe das längste Stücken Brot aufgegessen")
ik heb dat mit hum ofprōt'tich habe es mit ihm abgesprochen
ik heb dat niks in achtenich würdige das nicht
ik heb dat näit willens dóónich habe das nicht absichtlich getan
ik heb docht dat dat anners wasich habe gedacht es wäre anders
ik heb drei dochtersich habe drei Töchter
ik heb drei móóen up wacht'tich habe drei Monat darauf gewartet
ik heb drei söönsich habe drei Söhne
ik heb däi allerläiefst râjs hatich habe die angenehmste Reise gehabt
ik heb däi brüü d'r fan!ich mache mich zum Gespött!
ik heb däi fērsäier wēr büt'tich habe den Fernseher wieder umgetauscht
ik heb däi häiel lichem ful būlen un drūlenich haben den ganzen Körper voll mit Beulen und Insektenstichen
ik heb däi häiel nacht döörstóón mustich habe die ganze Nacht durchstehen müssen
ik heb däi häiel nacht hóóst niks daun as blaffenich habe die ganze Nacht fast nichts getan als laut zu husten
ik heb däi jēgers al säeğt dat wī al wēr 'n grīsüelk up d' böön hebbentich habe den Jägern schon gesagt das wir schon wieder einen Marder auf dem Dachboden haben
ik heb däi kērl frētenich kann den Mann nicht ausstehen (Rdw.: "ich habe den Mann gefressen")
ik heb däi slağ ofdēgentich habe einen Schlag abgewehrt
ik heb däi tuffels enkeld kōktich habe die Kartoffeln einzeln gekocht
ik heb däi tünnen teltich habe die Tonnen gezählt
ik heb dēlen köftich habe Dielen gekauft
ik heb dī 't jóó fut säeğtich hab es dir ja gleich gesagt
ik heb dī al als ferteltich habe dir schon alles erzählt
ik heb dī geld wistich habe dir Geld bereit gelegt
ik heb dī klæær wistich habe dir Kleidung bereit gelegt
ik heb dī sō 'n andaun d'r fan hat dat ik d'r wal drei dóóeğ fan süük west hebich hatte dort so ein schmerzliches und starkes Betroffensein von das ich davon gut drei Tage krank gewesen bin
ik heb fan dat geböörnis sō 'n móóğkellenich habe von dem Ereignis solche Magenschmerzen
ik heb fan dat pērd räecht wielich habe von dem Pferd einen echten Vorteil
ik heb fandóóeğ no ğīn bit ētenich habe heute noch keinen Bissen gegessen
ik heb fisk insoltjetich habe Fisch eingesalzen
ik heb fräj wat bīsğiktich habe tüchtig was geschafft
ik heb fööl dóógen un nachten um dat kind döörsörgen mustich habe viele Tage und Nächte kontinuierlich sorgen für das Kind gesorgt
ik heb geld fan hum tau fróógenich kann Geld von ihm fordern
ik heb güster mit hum prōt'tich habe gestern mit ihm gesprochen
ik heb hir sō d'r pīnich habe genau dort Schmerzen
ik heb hum 'n gaud bod dóón man häi wus häil näit wat häi hebben wulich habe ihm ein gutes Angebot gemacht aber er wusste gar nicht was er haben wollte
ik heb hum 't düğterğ indóónich habe es ihm gut eingebläut
ik heb hum als ferteltich habe ihm alles erzählt
ik heb hum an 't līntjeich habe ihn in meiner Gewalt, er muss mir gehorchen, ich habe ihn an der Leine
ik heb hum bī d' wērskup möt'tich habe ihn bei der Hochzeit zufällig getroffen
ik heb hum bīlōpenich habe ihn eingeholt
ik heb hum bīārvtich habe ihn beerbt
ik heb hum būten 't lauğ drōpenich haben ihn außerhalb des Dorfes getroffen
ik heb hum d'r bī andrōpenich habe ihn dabei angetroffen
ik heb hum d'r bī bīlurtich habe ihn dabei erwischt
ik heb hum d'r up anprōt'tich habe ihn darauf angesprochen
ik heb hum d'r up anprōt'tich habe ihn darauf angesprochen
ik heb hum dik in d' mikich habe ihn stark im Verdacht
ik heb hum dēmauderğtich habe ihn gedemütigt
ik heb hum fut kentich habe ihn sofort erkannt
ik heb hum fóóker anraupenich habe ihn mehrfach angerufen
ik heb hum in d' fermikich habe ihn im Verdacht
ik heb hum in d' äj smētenich habe ihn in den Fluss geworfen
ik heb hum in sīn plicht daunich habe ihn in seine Fürsorge gegeben
ik heb hum in tīden näit mēr blauktich habe ihn schon lange nicht mehr gesehen
ik heb hum no kentich habe ihn noch erkannt
ik heb hum no kent man mīn dochter näitich habe ihn noch erkannt aber meine Tochter nicht
ik heb hum näit anróóktich konnte ihn nicht antreffen
ik heb hum näit kentich habe ihn nicht gekannt
ik heb hum strēken dat häi blāu isich habe ihn blau geschlagen
ik heb hum stōkenich habe es ihm unter der Hand mitgeteilt (Rdw.: "ich habe ihn gestochen" )
ik heb hum sīt dóógen näit mēr säinich habe ihn seit Tagen nicht mehr gesehen
ik heb hum tau mīn fier nöyğtich habe ihn zu meiner Feier eingeladen
ik heb hum up Emden dóólstürtich habe ihn nach Emden hingeschickt
ik heb hum up d' kīkerich beobachte ihn sehr genau
ik heb hum ēven säinlch hab' ihn gerade vor einem Augenblick gesehen; lch hab' ihn nur kurz gesehen
ik heb hum ğīn spriek in d' weğ läeğtich habe ihm nichts zu Leide getan, ich habe ihm kein Haar gekrümmt
ik heb häil ğīn orerğkaid mēr an d' tûnich habe gar keinen Gefallen mehr am Garten
ik heb hóóst ğīn bot dat ik mī röögen kanich habe fast keinen Platz um micht zu bewegen
ik heb höör möt't dat säi weğfurich habe sie daran gehindert wegzufahren
ik heb in 't Jäiwerland ğīn küenich bin im Jeverland unbekannt
ik heb in Räimels upwuesenich bin in Remels aufgewachsen
ik heb in d' fêrt 'n toğ höörtich habe in der Ferne einen Zug gehört
ik heb in mīn jööğd ğīn ōwerfläiger west un was in d' sğaul altīd man wat t'rüeğich bin in meiner Jugend kein Überflieger gewesen und war in der Schule immer etwas unterentwickelt
ik heb kennis in Westfräislandich habe Bekanntschaft in Westfriesland
ik heb klücht d'r anich habe Interesse daran
ik heb knap d' stöönich habe kaum Stütze
ik heb kōmen ōwer dī tau böylenich bin gekommen um über dich zu richten
ik heb lâng up dī wacht'tich habe lange auf dich gewartet
ik heb läip last fan d' rüeğich habe schlimme Beschwerden im Rücken
ik heb mit hum prōtjetich habe mit ihm geplaudert
ik heb mī 'n döyk in 't āutō jağtich habe mir eine Beule in das Auto gefahren
ik heb mī 't fast bīslōten dat ik mīn hūs ferkōpen wilich habe mir fest vorgenommen dass ich mein Haus verkaufen will
ik heb mī bitterlīk dōrtich habe mich bitterlich geirrt
ik heb mī bīster sēr dóónich habe mir sehr weh getan
ik heb mī d' móóeğ ferstūktich habe mir den Magen verdorben
ik heb mī d'r niks fan fālen lóótenich habe mir nichts anmerken lassen
ik heb mī d'r no näit mit ferdäiptich habe mich noch nicht damit beschäftigt
ik heb mī dat ôğ d'r glad up ferstortich habe mich da richtig drin verguckt
ik heb mī ferdēfendæært of 't recht isich habe mich versichert ob es richtig ist
ik heb mī ferfērtich habe mich erschreckt
ik heb mī ferfērtich habe mich erschrocken
ik heb mī ferjağtich habe mich erschreckt
ik heb mī swīt ūtslōvtich habe sehr abgemüht
ik heb mī sō frājtich habe mich so sehr gefreut
ik heb mīn brüeğ fergētenich habe mein Butterbrot vergessen
ik heb mīn brājen in hūs fergētenich habe mein Strickzeug zuhause vergessen
ik heb mīn bīwārven ferstürtich habe meine Bewerbung verschickt
ik heb mīn kinner al bī lēvendstīden âl mīn geld un gaud fermóókt un nū mautent s' mī d'r föör dōdfauernich habe meinen Kinder schon zu Lebzeiten all mein Geld und Gut vermacht und jetzt müssen sie mich dafür bis zum Tod verpflegen
ik heb mīn knipke näit bī mīich habe meine Geldbörse nicht dabei
ik heb mīn knipke wēr ārnds liegen lóótenich habe mein Portemonnaie wieder irgendwo liegen gelassen
ik heb mīn ārbaid altīd bī mīich habe meine Arbeit immer bei mir
ik heb mīn ārbaid dóónich habe meine Arbeit verrichtet
ik heb mīn ārbaid un mīn last d'r dik mit hatich habe dort viel Arbeit und Belastung mit gehabt
ik heb niks mēr in d' büüesich habe nichts mehr in der Tasche
ik heb no 'n häil baudel roeğ up d' soller liegenich habe noch eine ganze Menge Roggen auf dem Söller
ik heb no 'n stük kâuk ōwerich habe noch ein Stück Kuchen übrig
ik heb no gīn bīkentskup mit hum móóktich habe noch keine Bekanntschaft mit ihm gemacht
ik heb no tain sakken nēgenwēksters köönent jī däi brūken?ich habe noch zehn Säcke neunwöchige Kartoffeln könnt ihr die gebrauchen?
ik heb no wat bōvendēm krēgenich habe noch was obendrein bekommen
ik heb näit fööl denst wat ik heb un kanich kann nicht mir viel dienen
ik heb näit fööl ōwerlast fan humich kann mich nicht über ihn beschweren
ik heb nōd un mâjt dat klor t' krīgenich habe Not und Mühe das fertig zu bekommen
ik heb ofglēdenich bin abgerutscht
ik heb rājn in swäit kōmenich bin sogar ins Schwitzen gekommen
ik heb smacht as 'n wulfich habe unendlich starken Hunger (Rdw.: "ich habe Hunger wie ein Wolf")
ik heb sīn mauder frağt man häi düs näit kōmenich habe seine Mutter gefragt aber er durfte nicht kommen
ik heb sīn slóógen dēgentich habe seine Schläge abgewehrt
ik heb sō 'n bit an mī dat ik mī hóóst näit tau redden wäitich habe so einen Juckreiz an mir das ich fast nicht weiß was ich tun soll
ik heb sō 'n brand in d' lēdenich habe so eine Hitze in den Knochen
ik heb sō 'n bīster koppīnich habe so schreckliche Kopfschmerzen
ik heb sō 'n bīten in d' hūdich habe so einen Juckreiz auf der Haut
ik heb sō 'n dīnen in d' lēden dat ik d'r hóóst half lóóm fan bün un bīkâns ğīn lid röögen kanich habe so eine Spannung in den Gliedern
ik heb sō 'n dōvern in d' kopich habe so ein Pochen im Kopf
ik heb sō 'n lengen d'r nóóich habe so eine Sehnsucht danach
ik heb sō lâng tēgen däi ārbaid ankēken fandóóeğ wil ik d'r ēven kumof fan móókendie Arbeit widerstrebte mir so lange heute will ich mich ihr schnell entledigen
ik heb tain fauer dak nóó d' dī brochtich habe zehn Fuder Dachmaterial zum Deich gebracht
ik heb wat in 't luerich habe etwas in Aussicht; ich erwarte etwas; ich beobachte etwas; ich plane etwas
ik heb wekker d'r fan köftich habe davon einge gekauft
ik heb westich bin gewesen
ik heb wunnenich habe gewonnen
ik heb âl joer föör 60 güllen brand nööderğich brauche jedes Jahr Brennstoff im Wert von 60 Gulden
ik heb ğīn anslağ nauğ düs word't mī däi tīd sō lângich habe nicht genügend Beschäftigung darum kommt mir die Zeit so lang vor
ik heb ğīn dēken mī t' bīdekkenich habe keine Decke um mich zu bedecken
ik heb ğīn küen fan sō 'n baldóóderğkaidich verstehe solche Rücksichtslosigkeit nicht
ik heb ğīn nóóder bürman as Jân däi 'n üer fan mī of wōntich habe keinen näheren Nachbar als Jann der eine Stunde von mir entfernt wohnt
ik heb ğīn tīdich habe keine Zeit
ik het 'n büelt törfich habe eine Menge Torf
ik het dat in d' ferkērt halsgat krēgenich habe es falsch verstanden (Spr.: "ich habe es in den falschen Hals bekommen")
ik hol d'r niks fanich halte davon nichts
ik hol fan dīich liebe dich
ik hol mīn an däi rôd bóójich halte mich an Bordeaux-Wein
ik häi däi lütje büelt hóóst umlōpenich hätte den kleinen Knips fast umgelaufen
ik höyd däi bäistenich hüte die Rinder
ik höyv d'r niks fanich hab das nicht nötig
ik höyv d'r näit henich brauch da nicht hin, ich muss da nicht hin
ik höyv man twei stük hebbenich brauche nur zwei Stück
ik höör gērn mūsikich höre gerne Musik
ik höör näit bī däi rōmsk kârkich gehöre nicht zur römisch-katholischen Kirche
ik höörde man blōt fan "mummel mummel mummel"ich hörte nur "nuschel nuschel nuschel"
ik hār 't altīd al säeğtich habe es schon immer gesagt
ik hār anners ğīn dingeräis bī d' hand as 'n bīlich hatte sonst nichts zur Hand als ein Beil
ik hār bol stiktich wäre fast erstickt
ik hār d'r häil ğīn óónen fan dat ...ich hatte keine Ahnung dass ...
ik hār d'r häil ğīn ārğ in dat ik dī sēr dēich hatte nicht beabsichtigt dir weh zu tun
ik hār dī bol hatich hätte dich beinahe gehabt
ik hār dī bīkâns bīsöcht man ik wur spītelkerwîs bīhinnertich hätte dich bei Gelegenheit besucht aber ich wurde leider behindert
ik hār dī dat äinlīk ferbōdenich hatte es dir eigentlich verboten
ik hār güster sō 'n dōvid in d' kop as 'k upwōk man dat kwam nārnds fan as dat wī däi nacht föördēm sō swirt un t' fööl drunken hārentich hatte gestern so ein Hämmern im Kopf als ich aufwachte aber das kam nirgendwo sonst von als von vorheriger Nacht in der wir herumgezogen sind und zu viel getrunken hatten
ik hār gērn hak halverhand swīn un bäistich hätte gerne Hackfleisch halb und halb Schwein und Rind
ik hār gērn äin genferbæær sünner kuerich hätte gerne ein alkoholfreies Ginger Ale
ik hār gērn äin tóówel freihollenich hätte gerne einen Tisch reserviert
ik hār mī dat sō docht dat ik 't sō nū sō recht nóó dīn sin mōkich hatte mir gedacht das ich es jetzt so richtig machen würde wie du es wollen würdest
ik hāu dīich schlage dich
ik hāu dī d' tannen tau d' frêt ūt!ich schlage dir die Zähne aus der Fresse!
ik kan 't bīkâns näit daunich kann es fast nicht tun
ik kan 't fan hir näit rekkenich kann es von hier nicht erreichen
ik kan 't fäj näit stālenich kann das Vieh nicht aufstallen
ik kan 't häil näit upkrīgen, dat häi mī näit nöyğt hetich kann es nicht verschmerzen das er mich nicht eingeladen hat
ik kan 't näit billerğen dat dū dat dóón hestich kann es nich billigen dass du
ik kan 't näit bēternich kann da nichts für, ich bin nicht Schuld, ich habe das nicht zu verantworten
ik kan 't näit bīgóópenich kann den Mund nicht so weit aufsperren
ik kan 't näit bīspräidenich kann es nicht ausbreiten
ik kan 't näit bīstrīdenich kann es nicht bestreiten
ik kan 't näit bīwēren dat 't woer isich kann nicht behaupten das es wahr ist
ik kan 't näit langenich kann es nicht erreichen
ik kan 't näit mēr düren!ich kann es nicht mehr aushalten!
ik kan 't näit rekkenich kann es nicht erreichen
ik kan 't näit âl bīfechten wat mī uphalst word'tich kann nicht alles bewältigen was mit aufgehalst wird
ik kan 't pelūt säegenich kann es direkt sagen
ik kan 't wal lastenich kann das wohl leisten
ik kan d'r gaud tēgenanich kann das schaffen
ik kan d'r niks an daunich kann es nicht ändern
ik kan d'r niks mit wordenich kann da nichts mit werden, ich kann damit nicht an das Ziel gelangen (Rdw.)
ik kan d'r niks tau daunich kann es nicht besser machen, ich kann nichts dafür
ik kan d'r näit ankōmenich kann es nicht erreichen
ik kan d'r näit tēgen halsenich kann da nicht gegen arbeiten
ik kan d'r näit ōwer bīsliesenich kann nicht darüber entscheiden
ik kan dat band d'r näit döörmóóken 't gat is t' lütjetich kann das Band dort nicht durchmachen das Loch ist zu klein
ik kan dat brōd näit bītenich kann das Brot nicht zerbeißen
ik kan dat bäer näit ōwerstallenich kann das Bett nicht überschreiten
ik kan dat dik daunich kann das gut machen
ik kan dat föör dī stāujenich kann das für dich aufbewahren
ik kan dat gaud näit walfailer gēven un düs mautent Jī ōk näit mēr bīdingenich kann die Ware nicht billiger geben daher müssen Sie auch nicht mehr feilschen
ik kan dat getrüegel näit mēr höören!ich kann das immer wiederkehrende Gebettel nicht mehr ertragen
ik kan dat kind näit wēr bīdorenich kann das Kind nicht wieder beruhigen
ik kan dat no näit bīpóólen of ik betōwermörn bī dī kōmen kanich kann es noch nicht beschließen ob ich überübermorgen zu dir kommen kann
ik kan dat näit bīklemmenich kann das nicht umfassen
ik kan dat näit tielenich kann es nicht heben
ik kan di d'r näit mit gerīvenich kann dir damit nicht aushelfen
ik kan däi appel näit bīgóópenich kann den Mund nicht weit genug aufsperren um den Apfel zu essen
ik kan däi appel näit róókenich kann den Apfel nicht treffen
ik kan däi appels näit bīlangen um dat s' tau hōğ sittent man dō 'k man 'n stok hār dan kun 'k s' wal bīlangenich kann die Äpfel nicht erreichen weil sie zu hoch hängen aber wenn ich nur einen Stock hätte dann könnte ich sie wohl erreichen
ik kan däi bâlk näit böörenich kann den Balken nicht heben
ik kan däi bōm näit umfóómenich kann den Baum nicht umspannen
ik kan däi fūlerğkaid d'r näit ofkrīgenich kann den Schmutz nicht abbekommen
ik kan däi kērl näit up 't fäel kīkenich kann den Mann nicht ausstehen (Rdw.: "ich kann dem Mann nicht auf das Fell sehen")
ik kan däi staul näit bīstallenich kann den Stuhl nicht ersteigen
ik kan dī d'r näit föör börgen dat häi däi worhaid säegen dājtich kann nicht dafür bürgen dass er die Wahrheit sagt
ik kan dī d'r näit föör börgen dat häi sük up tīd wēr insteltich kann nicht dafür bürgen dass sich die Lage bei ihm wieder normalisiert
ik kan dī hir häil näit brūkenich kann dich hier gar nicht gebrauchen
ik kan dī näit mēr börgenich kann dir nicht mehr borgen
ik kan dī wal īlēfkes helpenich kann dir wohl eben schnell helfen
ik kan dī wat blīds fertellenich kann die etwas Freudiges erzählen
ik kan fan sörgen näit slóópenich kann vor Sorgen nicht schlafen
ik kan hum häil näit mēr bīraupen um dat häi al tau fēr hen isich kann ihm nichts mehr zurufen weil er schon zu weit entfernt ist
ik kan hum häil näit wēr bīkōmenich kann ihn gar nicht wieder einholen
ik kan hum näit andräepenich kann ihn nicht antreffen
ik kan hum näit bīswichtenich kann ihn nicht beschwichtigen
ik kan hum näit rūkenich kann ihn nicht ausstehen, ich kann ihn nicht riechen (Rdw.)
ik kan hum näit up 't fäel kīkenich kan ihn nicht ertragen (Rdw.: "ich kann ihm nicht aufs Fell schauen")
ik kan hum wal an!ich kann ihn gewiss bezwingen!
ik kan häil näit gaud dingen un góó düs ōk blōt nóó sükker winkels wor ik wäit dat ik näit ōwerlōvt worich kann nicht gut handeln und deswegen gehe ich auch nur in solche Geschäfte bei denen ich weiß das ich nicht überfordert werde
ik kan mörn näit un bīsīds heb ik ōk ğīn āutōich kann morgen nicht und abgesehen davon habe ich kein Auto
ik kan mī 't häil näit mēr denken wō 't fööer dārterğ joer in d' wērld lētich kann mich gar nicht mehr daran erinnern wie es vor dreißig Jahren in der Welt aussah
ik kan mī allenerğ helpenich kann mir selbst helfen
ik kan mī d'r gaud up bīsinnenich kann mich gut daran erinnern
ik kan mī d'r no up bīsinnenich kann mich noch daran erinnern
ik kan mī d'r näit mēr up bīdenkenich kann mich nicht mehr daran erinnern
ik kan mī no recht gaud denkenich erinnere mich noch gut
ik kan mī näit denken dat häi würrelk sō 'n óódöyğd is as wor häi föör ūtsğullen word'tich kann mir nicht vorstellen das er solch ein Lümmel ist wie in andere schimpfen
ik kan mī näit tōmenich kann es nicht übers Herz bringen
ik kan mī säeger nöymenich kann meinen Informanten nennen
ik kan mīn góódern d'r näit krīgen dan däi man het dat gaud näit wat mī góódertich kann dort nichts Passendes finden, denn der Mann hat die Ware nicht die mir passt
ik kan mīn näit ōwerwinden dat ik nóó hum hen góóich kann mich nicht überwinden zu ihm zu gehen
ik kan niks as prüümkenich kann nichts tun als abwarten (Spr.: "ich kann nichts tun als Tabak kauen")
ik kan näin sğēt finnenich kann nichts finden (Rdw.: "ich kann keinen Schiss finden")
ik kan näit käisenich kann nicht wählen, ich habe keine Wahl
ik kan näit swemmenich kann nicht schwimmen
ik kan näit wachtenich habe keine Zeit, ich kann nicht warten
ik kan näit wachtenich kann nicht warten
ik kan ğīn lîk füerğ mit hum plaugenich komme mit ihm nicht zurecht (Spr.: "ich kann keine gerade Furche mit ihm pflügen")
ik ken dī wal un wäit wal wat dū wult man ik bīdank mī hārtelk um dat 'k wal wäit dat ik niks as brüü d'r fan heb dō ik sō dau as dū wultich kenne dich und weiß genau was du willst aber ich hüte mich das zu tun da ich sonst nur den Ärger davon habe wenn ich es so tue wie du willst
ik ken hum as 'n ērelk manich kenne ihn als ehrlichen Mann
ik ken hum fan diecht bīich erkenne ihn am Aussehen
ik ken hum näit man sīn brör walich kenne ihn nicht aber seinen Bruder schon
ik kende hum bol näit wērich erkannte ihn fest nicht wieder
ik klöyv dat holt dat wī nóóst böyten köönentich spalte das Holz damit wir nachher heizen können
ik krēğ bōvendēm no 'n appelich bekam obendrein noch einen Apfel
ik krēğ d' koel mir wurde kalt
ik krēğ dat sğip aldo dat 'n lek het wēr flötich bekomme das Schiff trotz des Lecks wieder fahrtüchtig
ik krēğ häil ğīn anternich bekam gar keine Antwort
ik krēğ jank nóó hūsich bekam Heimweh
ik krēğ man sō 'n blink fan 't füer t' säinich bekam nur einen kurzen Schein des Feuers zu sehen
ik krēğ ğīn inlössenich bekam keinen Einlass
ik krēğ ğīn wenk in d' ōgenich bekam kein Auge zum, ich konnte nicht einschlafen
ik krīğ d' óópensuer d'r fanes hängt mir zum Hals heraus
ik krīğ d'r ğīn fóót anich weiß die Sache nicht recht anzufassen
ik krūp mit püel up bäerich gehe mit einer Wärmflasche ins Bett
ik kun 't antau näit hollenich konnte es beinahe nicht halten
ik kun 't hóóst näit inkrīgenich konnte es fast nicht nach Hause bekommen
ik kun 't näit bētern dat häi fulich hatte keine Schuld daran das er gefallen ist
ik kun 't näit mēr fulhollenich konnte es nicht mehr aushalten
ik kun d'r näit anróókenich konnte es nicht erreichen
ik kun d'r näit antauich konnte es nicht erreichen
ik kun dat mundjemóóet upes war nicht zu viel und nicht zu wenig Essen
ik kun däi knóójen näit mēr fangen as säi mī tau t' fenster ūtflōgentich konnte die Kanarienvögel nicht mehr fangen als sie mir aus dem Fenster flogen
ik kun däi pestōr häil näit tau wōrd kōmender Pastor lies mich nicht zu Wort kommen
ik kun hum bī d' hoer krīgenich konnte ihn an den Haaren zu fassen bekommen
ik kun hum d'r niks in ferdenkenich kann ihm das nicht über nehmen
ik kun hum dat häi näit in d' bīdüd krīgenich konnte es ihm nicht begreiflich machen
ik kun hum hóóst näit ofdēgenich konnte ihn fast nicht abwehren
ik kun hum nārnds anróókenich konnte ihn nirgends antreffen; ich konnte ihn nirgends berühren
ik kun mī d'r näit tau rēselwæærenich konnte mich nicht dazu entschließen
ik kun näit bī hum anróókenich konnte nicht bei ihm ankommen
ik kun sīn sğâr um d' hauk tau säinich konnte seinen Schatten um die Ecke herum sehen
ik kun wat rorends höörenich konnte etwas weinendes hören
ik kwam d'r man ēven anich kam da geradeso heran
ik kīk gróóğ sērjenich schaue gerne Serien
ik kīk hum läiver up d' hakken as up d' töönenich sehen in lieber gehen als kommen (Spr.: "ich schaue ihm lieber auf die Fersen als auf die Zehen")
ik kīk insent wat föör sōdjes up d' spīskoert stóóntich schaue einmal was für Gerichte in der Speisekarte stehen
ik kīk ēfkes of mäem dat wäiten dājtich schaue kurz ob Mama das weiß
ik kōmich komme
ik kōm blōt um dī tau säinich komme nur um dich zu sehen
ik kōm danich komme dann
ik kōm dī fut!ich komm gleich zu dir!; fig. ich verprügel dich gleich!
ik kōm fan Börkemich komme von Borkum
ik kōm fan hum fandânich komme von ihm
ik kōm fanóóvend wēr un mēt Jau däi sğau an ik heb däi dūmstok fergētenich komme heute abend wieder und messe Ihnen den Schuh an ich habe den Zollstock vergessen
ik kōm gróóğ dū kumst tróóğich komme gern du kommst ungern
ik kōm wal gāu wēr bīich hole euch wohl schnell wieder ein
ik kōp twei pund metich kaufe zwei Pfund Mett
ik kōs dō sō man dat dē ik fandóóeğ annersich wählte damals so aber das täte ich heute anders
ik leng nóó dīn līfich begehre deinen Körper
ik lur up humich warte auf ihm
ik lurde up humich wartete auf ihn
ik läid jau d'r ēven tau dan köö' jī 't jau bīkīkenich führe euch kurz dahin dann könnt ihr es sehen
ik lóót lösich lasse los
ik lóót mī dat näit bäidenich lasse mir das nicht bieten, ich dulde das nicht
ik lóót mī näit in mīn lōn bīknīpenich lasse mich nicht in meinem Lohn verkürzen
ik lóót mī näit mit geld bīkōpenich lasse mich nicht mit Geld bestechen
ik lööv 't dājt upstünds mēr as dat 't früstich glaube es taut aktuell mehr als das es friert
ik lööv 't wil dājen däi hūsen slóónt wit ūtich glaube es wird tauen die Häuser schlagen weiß aus
ik lööv an wat hōgersich glaube an etwas Höheres, ich glaube an eine höhere Macht
ik lööv dat 't woer istich glaube das es wahr ist
ik lööv dat dājt däi wind däi 'n dööer of lûk al hen un wēr wēğt un slājtich glaube das macht der Wind der eine Tür oder eine Klappe immer hin und her bewegt und schlägt
ik lööv dat is dī wal näit recht anstóónderğ dat dū 'n böskup föör mī dóón sastich glaube es ist dir nicht wirklich gefällig das du einen Auftrag für mich erledigen sollst
ik lööv dat näitich glaube es nicht
ik lööv dat wī us up 'n örnelk būstert ferdocht móóken köönent däi lücht let't mī d'r altaus wal nóó ich glaube das wir uns auf eine ordentliche Sturmböe gefasst machen können die Luft schaut wenigstens danach aus
ik lööv häi is wat ansğōtenich glaube er ist leicht angetrunken
ik lööv häi wil dat kōpen - häi het d'r altaus geld up bōdenich glaube er will es kaufen - er hat da jedenfalls geld drauf geboten
ik lüstes gelüstet mir
ik lēp hum in d' bräesich begegnete ihm während ich ihn meiden will (Rdw.: "ich lief ihm in die Bresche")
ik lēp hum līk in d' bräesich lief ihm direkt in die Bresche, ich begenete ihm obwohl ich ihn meiden wollte
ik līd an pīn un bōvendēm no an jichtich habe leide an Schmerzen un obendrein noch an Gicht
ik lōp hum achteranich laufe ihm hinterher
ik maut 'n büelt mēr stüren bītóólenich muss sehr viel mehr Steuern bezahlen
ik maut 't bīduren dat ik dī näit helpen kanich bedaure das ich dir nicht helfen kann
ik maut 't ferlōpenich muss das ablaufen
ik maut bīlīden dat ...ich muss gestehen das ...
ik maut dat kind wēgenich muss das Kind wiegen
ik maut hen 't rüüdenich muss zum Kartoffelernten
ik maut hen 't ārbaidenich muss zur Arbeit
ik maut hüelp hebben sē us bóós - fent hóól mī 'n ōrt kuerich brauche Hilfe sagte unser Chef - Junge hol mir ein Ort Schnaps
ik maut läifkes wēsenkinderspr.: ich muss artig sein
ik maut mī d'r bī bīdoren wat God mī upläeğtich muss mich mein von Gott gegebenes Schicksal annehmen
ik maut mīn stadslasten net sō gaud bītóólen as anner lüüich muss meine städtischen Abgaben ebenso bezahlen wie andere Leute
ik maut nóó būtenich muss nach draußen
ik maut up 't sğüerich muss in die Scheune; fig.: ich muss zur Toilette
ik maut ērst tau fort kōmenich muss erst in Schwung kommen
ik maut ūt d' büksich muss auf die Toilette (Rdw.: "ich muss aus der Hose")
ik mağ baldóóderğ gērn smōken man swoer tebak kan 'k näit fēlenich mag sehr gern rauchen aber schwerer Tabak kann ich nicht ertragen
ik mağ däi kērl näit līdenich mag den Mann nicht leiden
ik mağ gróóğ söyet kaukjesich mag gerne süße Kekse
ik mağ hum gērn līdenich kan ihn gut leiden
ik mağ läiver appelmūs as appelrötich mag lieber Apfelmus als Apfelfäule
ik mağ ğīn pittenich mag keine Obstkernchen
ik melk däi kauich melke die Kuh
ik mis dīich vermisse dich
ik mus dat dō näit daunich musste es damals nicht tun
ik mus dat hērhóólenich musste das wiederholen
ik mus döörbäiden anners hār ik 't hūs näit krēgenich musste bis zum Ende bieten sonst hätte ich das Haus nicht bekommen
ik mus mī d'r mit wald döörbōren um d'r hen t' kōmenich musste mich mit Gewalt dadurchbohren um dahinzukommen
ik muğ 't näit missenich möchte es nicht missen
ik muğ dat läifst näit daunich möchte das am liebsten nicht tun
ik muğ hir mesğīn wal slóópenich könnte hier wahrscheinlich schlafen
ik mäin 't līk sōich meine es ebenso
ik mäin 't net sōich meine es ebenso
ik mäin fan walich glaube schon
ik mäin fan walich meine ja
ik mäin häi kent d'r wat fanich glaube er kennt sich damit aus
ik móók kopkebolters fan blīdskupich schlage vor Freude Purzelbäume
ik móók net bōnen inich koche gerade Bohnen ein
ik móól 'n bildich mahle ein Bild
ik möyt hum mörnich treffe ihn morgen
ik māj däi gräied mit d' sâjsich mähe den Rasen mit der Sense
ik mēğ mī weğich schmeiß mich weg, ich kann vor Lachen nicht mehr
ik prēk dī 'n prīm 'n stük spek ūt d' wīmich predige dir die Priem ein Stück Speck aus dem Wiem (Spr.)
ik prōt tēgen dī as bóósich spreche zu dir als Chef
ik recht dat sō inich richte es so ein
ik róód dī d'r fan ofich rate dir davon ab
ik röör däi soepich rühre die Suppe
ik rēp hum dat häi mit anfóóten un us mit helpen sul man häi hār brüü d'r fan drājde sük um un lēt us us aläien kwäelenich rief ihn weil er mit anfassen und uns helfen sollte aber es verdross ihn sodass er sich umdrehte und uns uns abmühen ließ
ik sal 't freimóókenich werde es ausrichten
ik sal 't wal in bīdenk nēmenich werde es mir überlegen
ik sal d' Oel ēven fróógenich werde es meinen Vater fragen
ik sal d'r wal insent mank bullern mauten dat dat folk wat stiel un örnelk word'tich muss dort wohl einmal schimpfend eingreifen damit das Gesinde wieder etwas still und ordentlich wird
ik sal d'r wal insent tüsken dönnern mauten dō däi jungse näit bol wat stiller un örnelker wordentich werde da gleich einmal dazwischenhauen müssen wenn die Jungs nicht bald etwas stiller und ordentlicher werden
ik sal dat wal móóken daunich werde es wohl machen
ik sal dī wal bol krīgenich werde dich alsbald bekommen
ik sal dī wal ēven d'r hen bauğsæærenich werde dich dort kurz hinbringen
ik sal föör höör döör d' pōrten fan d' häel góónich werde für sie durch die Tore der Hölle gehen
ik sal hum bot wīsenich werde ihn in die Schranken weisen (Rdw.)
ik sal hum bī 't krüüsen möytenich werde ihn bei der Kreuzung treffen
ik sal hum wal anwīs daun wor häi êrst bīgóón mautich werde ihm schon Anweisungen geben wo er zuerst beginnen soll
ik sal hum wal ferbräiwenich werde es ihm einbläuen (Rdw.: "ich werde es ihm kalfatern")
ik sal mī insent föör mī ferachtern undsğüllerğenich werden mich einmal für meine Verspätung entschuldigen
ik sal mī worenich werde mich hüten
ik sal mī worenich werde mich hüten
ik sal wal insent döörbinnen mauten anners word't d'r niks gauds fan däi jungich werde wohl einmal durchgreifen müssen sonst wird nichts Gutes aus dem Jungen
ik sal ğīn minsk ōwerlōvenich werde keinen Menschen zu hoch halten, ich werde keinen Menschen überschätzen
ik sat in mīn äinerğkaid un doch d'r ōwer nóóich saß in mich versunken und dachte darüber nach
ik sağ Jau döör 't rûdich sah Sie durch die Fensterscheibe
ik set dī up d' kop un späj dī in d' moersich werde dir Beine machen (Spr.: "ich setze dich auf den Kopf und spuck dir in den Arsch)
ik set't 'n hóón bī d' hauner bī inich setze einen Hahn zu den Hühnern
ik sit d'r tüsken bīklemtich bin dazwischen eingeengt
ik sit't d'r sō bīsnaurt in dat 'k hóóst ğīn óóm hóólen kanich bin darin so eingeengt das ich darin fast nicht atmen kann
ik smóók niksich schmecke nichts
ik snīd dat gāu kötich schneide das eben kaputt
ik spēd'de gāu dat häi us bīdräigen wulich durchschaute schnell dass er uns betrügen wollte
ik stel d'r grôt bīlang inich habe großes Interesse daran
ik stel däi melk ēfkes in d' köylsğapich stelle die Milch kurz in den Kühlschrank
ik stem mit dī ōweräienich stimme mit dir überein
ik stun al in bīróód um dat tau daunich stand schon im Begriff das zu tun
ik stun d'r antau dat ik hum fóóten hārich hätte ihn beinahe gefasst
ik stun d'r stiel föörich war da ganz erstant von
ik stun häil ferbóóst as ik höörde dat häi sō äilend fan 't lēven kōmen hārich war ganz erstarrt als ich hörte das er so elend gestorben war
ik stöön mīn an dīich stütze mich an dir
ik stür dī 'n böskupich schicke dir eine Nachricht
ik sul dat köönenich sollte das können
ik sul hum is bīmöytenich sollte ihn auf jeden Fall treffen
ik säeğ bū un ba!ich finde es ekelig
ik säeğ dī dat man blōt dat dū wäist wor dū dī nóó t' rechten hestich sage es dir nur damit du weißt wonach du dich zu richten hast
ik säeğ fan moinich sage Hallo
ik säi d'r 'n lüchtje brānenich sehe dort ein Lichtlein brennen
ik säi d'r ğīn kâns upich denke das ist chancenlos
ik säi dat fosspôr in d' snäjich sehe die Fuchsspur im Schnee
ik säi dat spôr fan d' fos in d' snäjich sehe die Spur des Fuches im Schnee
ik säi läiver sīn hakken as sīn töönenich sehe ihn lieber gehen als kommen (Rdw.: "ich sehe lieber seine Hacken als seine Zehen")
ik säi läiver sīn hīlen as sīn töönenich sehe ihn lieber gehen als kommen (Rdw.: "ich sehe lieber seine Fersen als seine Zehen")
ik säid us ēven wat t' ētenich koche uns schnell etwas zu essen
ik säin hum läiver fan achter as fan fööerer kann mir gestohlen bleiben (Rdw.: "ich sehe ihn lieber von hinten als von vorne")
ik söyk appelsich suche Äpfel
ik sünder ik bün d'r ūt Jäiwerich Sünder ich komme aus Jever (Spr. da die Jeverländer "sün" verwenden)
ik sē 't man ūt orerğkaidich sagte es nur zum Spaß, ich habe nur einen Witz gemacht
ik sğel mit hum dō häi näit läif isich schimpfe mit ihm wenn er nicht lieb ist
ik sğrīv mit mīn rechter hand man gōj mit lüchtsich schreibe mit der rechten Hand aber werfe mit links
ik sğul dat köönenich sollte das können
ik sğäid mīich scheide mich
ik sğīt d'r wat up!ich scheiß drauf!
ik sōn däi wichter fan hārten gróóğich küsse die Mädchen von Herzen gern
ik trappel dī fut 'n haukrēt in d' pukkelich trete dir deinen Rücken gleich kurz und klein, ich trete dir gleich einen Winkelriss in den Rücken
ik trau mī dat näitich trau mich das nicht
ik turt mīn buer un frēt näitich verschmähe das Essen um meinen Dienstherren zu ärgern
ik täj fan Læær nóó Emdenich ziehe von Leer nach Emden
ik was bī mīn folkich war bei meinen Eltern
ik was d'r hóóst an smōrtich wäre daran fast erstickt
ik was d'r in ferbīstert of ik dat dröömt hār un of ik dat ārnds wēr höört hārich war verwirrt darin ob ich das geträumt oder irgendwo wieder gehört hatte
ik was d'r sō fan andóónich war davon so gerührt
ik was d'r ōk mit mankich war auch dabei
ik was dat näit ferwachtenich habe das nicht erwartet
ik was dat näit ferwachtenich hatte es nicht erwartet
ik was häil bīdwelmtich war ganz betäubt
ik was häil bīdönnertich war ganz perplex
ik was häil sğokæærtich war völlig schockiert
ik was in mīn äinerğkaidich war einsam, ich war allein
ik was in sğaul fērweğ bēter as dūer war in der Schule weitaus besser als du
ik was móól up Hilğlandich war einmal auf Helgoland
ik was no 'n hennerğ fôn ik wäit 't no as was 't fandóóeğ ik worde 't mäintgaud un brājde jüüst mit mīn messen wiren 'n hôs föör mīn bäepich war noch ein heranwachsendes Mädchen ik weiß es noch als wenn es heute wäre ich bewachte das Gemeindegut und strickte mit meinen Messingdrähten eine Strumpfhose für meine Großmutter
ik was rājn ofich war völlig erschöpft
ik was sō blîd as ik höörde dat dat sğip lükkelk ankōmen hārich war so froh als ich hörte dass das Schiff glücklich angekommen war
ik wik dī datich schwöre es dir
ik wil 't fööer hum upfóótenich will es vor ihm aufnehmen
ik wil 't hūs mit sträj dakkenich will das Haus mit Stroh bedachen
ik wil 't in d' bīdenk nēmenich will es mit überlegen
ik wil 't slītenich will es verkaufen
ik wil Jau wal tau wōrdich würde gerne sprechen
ik wil anstünds kōmenich will sofort kommen
ik wil blōt 'n düütsk wóógen forenich will nur einen deutschen Wagen fahren
ik wil blōt mīn rüst hebbenich will nur meine Ruhe haben
ik wil brānen dō 't näit woer isich will brennen wenn es nicht wahr ist
ik wil d'r nóóst kōmen upstünds hab ich ğīn tīdich werde demnächst kommen aktuell habe ich keine Zeit
ik wil d'r ğīn böerğ fööer säegen dat häi sīn sğüllen bītóóltich will nicht dafür bürgen damit er seine Schulden bezahlt
ik wil d'r ğīn faut dwārs um settenich werde mich nicht darum bemühen
ik wil d'r ğīn gebóóğ fan móókenich will da kein Aufhebens drum machen
ik wil d'r ğīn klājeräj fan hebbenich will mich nicht in die Angelegenheiten anderer einmischen (Rdw.: "ich will davon keine Kleckerei haben")
ik wil d'r ğīn säeger fan wēsenich will das nicht verbreitet haben
ik wil disser kēr näit fööl sğummel ik wil d'r man kumof fan móókenich will dieses Mal nicht viel putzen ich will nur schnell fertig sein
ik wil do säin wel hir bóós in hūs is un of mīn wōrd ōk no gellerğkaid hetich werde sehen wer hier Chef im Haus ist und ob mein Wort auch noch Gültigkeit hat
ik wil däi bauken in äin band binnen lóótenich will die Bücher in einem Band binden lassen
ik wil däi düüvel d'r wal ūtbannenich werden den Teufel dort austreiben
ik wil däi kât däi bäel näit anhangenich will nicht unnötig über die Angelegenheit sprechen (Spr.: "ich will der Katze die Glocke nicht anhängen")
ik wil däi sóók unnerhöörenich werde mich nach der Sache erkundigen
ik wil däi tīdsğrift ēfkes döörblóódernich will die Zeitschrift eben durchblättern
ik wil dī 't bīlōven wēsen!da kannst du dich drauf verlassen!
ik wil dī 't bīlōvt wēsenich schwöre es dir
ik wil dī 't häil freibosterğ säegenich will es dir ganz direkt sagen
ik wil dī 't näit fast bīlōven dat ik kōmich kann es dir nicht fest versprechen das ich komme
ik wil dī 't swēren wēsenich will es dir schwören
ik wil dī 't swēren wēsenich will es dir schwören
ik wil dī 't swēren wēsenich will es dir schwören
ik wil dī baistern dō dū näit kikst dat dū fut kumstich will dich jagen wenn du nicht zusiehst das du davon kommst
ik wil dī bindseln dō dū mī binnen dööer kumstich werde dich züchtigen wenn du mir ins Haus kommst
ik wil dī bot móóken dat dū d'r sitten kāstich will dir Platz machen damit zu da sitzen kannst
ik wil dī britsen dat dī däi sğît ūt d' moers flüğt!ich werde dich schlagen das dir die Scheiße aus dem Arsch fliegt!
ik wil dī bösseln dō dū dat dājstich werde dich jagen wenn du das tust
ik wil dī bī middağ upwachtenich will dich am Mittag erwarten
ik wil dī bīstóón dat dū näit umfālstich will dir beistehen damit du nicht fällst
ik wil dī d' plât sğēren!ich will dich ins Kloster schicken! (Rdw.:"ich werde dir den Schädel rasieren!")
ik wil dī d'r insent 'n bīspil fan fertellen wō 't kwóóddóóders gājtich will dir eben ein Beispiel nennen wie es Übertätern ergeht
ik wil dī dat näit bīdārvenich will dir das nicht verderben
ik wil dī dat ofdäinen lóótenich will dir das abverdienen lassen
ik wil dī dat wikken wēsenich will es dir schwören
ik wil dī düüvel insent örnelk bīgóón dō dū mī dat no insent wēr dājstich werde dich Teufel ordentlich verprügeln wenn du mir das noch einmal wieder antust
ik wil dī ferbrīseln!ich werde dich zermalmen!
ik wil dī hir näit langer bīhollenich will dich hier nicht länger festhalten
ik wil dī mit däi sóók näit bīhellenich will dich mit der Sache nicht behelligen
ik wil dī näit bīlettenich will dich nicht aufhalten
ik wil dī rubbenich werde dich verprügeln
ik wil dī wat flaiten!von wegen!, auf keinen Fall!
ik wil dī wat niksenich werde dir nichts bewilligen
ik wil dī wīsen wor däi timmerman 'n gat lóóten het!raus hier! (Rdw.: " ich will dir zeigen wo der Zimmermann ein Loch gelassen hat")
ik wil dī wīsen wor Óóbróóm däi mustert móóltich werde dich in deine Schranken weisen (Spr.: "ich will dir zeigen wo Abraham den Senf mahlt")
ik wil dī ēfkes bukstóón dan kāst d' d'r bēter bī kōmenich mache dir eben eine Räuberleiter dann kannst du es besser erreichen
ik wil dōmēd kōmenich will gleich kommen
ik wil fan mīn āutō ofich will mein Auto loswerden
ik wil fanóóvend hen t' budden ik denk däi óól sal bī dit wârm fuchterğ wêr wal lōpenich will heute abend pöddern ich denke der Aal wird bei diesem warmen feuchten Wetter unterwegs sein
ik wil hir nüms sğimpen man ...ich will hier niemandem zu nahe treten aber ...
ik wil hum 'n bot setten wor häi näit ōwer kanich werde ihm eine Grenze setzen die er nicht überschreiten darf
ik wil hum 'n stiek d'r fööer settenich will mich an ihm rächen
ik wil hum bī dī anstürenich will ihn zu dir vorschicken
ik wil hum d'r 'n bóóek setten wor häi sük nóó rechten kanich will ihm ein Zeichen setzen nach dem er sich richten kann
ik wil hum d'r 'n dam fööer setten wor häi achter blīven salich werde es ihm verbieten (Rdw.: "ich werde ihm einen Damm davorsetzen hinter dem er zu bleiben hat")
ik wil hum d'r 'n stiek bīstēkenich werde ihm eine Grenze setzen (Rdw.: "ich werde ihm einen Stock stecken")
ik wil hum dat säegenich werde es ihm sagen
ik wil hum däipenich werde ihn hinunterstoßen
ik wil hum sğānshalven fersītenich möchte ihn besuchen um die Form zu wahren
ik wil in d' bol bī dī kōmenich werden in Bälde zu dir kommen
ik wil man ēfkes inkīkenich will nur eben kurz vorbeikommen
ik wil mī britsen lóóten dō dat woer isich will mich katapultieren wenn das wahr ist
ik wil mī d'r näit mit bīfūlenich will mich damit nicht beschmutzen
ik wil mī d'r näit mit bīrīkenich will mich damit nicht bereichern
ik wil mī d'r up bīdenkenich werde es mir überlegen
ik wil mī ūtrüstenich will mich ausruhen
ik wil mīn niks nóósäegen lóótenich will nicht das die Leute über mich lästern
ik wil mīn rok gāu ēven ōwersğäitenich wil meinen Rock eben schnell überwerfen
ik wil no 'n ferdäipen up mīn hūs upsettenich will noch ein Stockwerk auf mein Haus aufsetzen
ik wil no näitich will noch nicht
ik wil näit altīd däi belhóómer wēsenich will nicht immer der Anstifter sein
ik wil näit mit dī däilenich will nicht mit dir teilen
ik wil näit sō ofwōnsk wōnenich will nicht so abseits wohnen
ik wil säin of ik dat geld d'r näit wēr ūtbannen kanich werde sehen ob ich da Geld nicht wieder austreiben kann
ik wil sünnerklóósgaud kōpen föör däi lütje kindjes däi sō mōj nóó 't bertje góón un sō mōj wēr upstóónich will Nikolausgebäck kaufen für die kleinen Kinder die so schön ins Bettchen gehen und so schön wieder aufstehen
ik wil wal tēich will wohl Tee
ik wil ēven däi huen ūtlóótenich will eben die Hunde Gassi gehen
ik wil ğīn bīlet daunich will nicht stören
ik wor äiskt?ich werde gebraucht?, ich werde erfordert?
ik worsğāu dī brörman!ich warne dich Freundchen!
ik wring dat dauk ūtich wringe das Tuch aus
ik wul allenerğ man ēfkes säinich wollte nur kurz schauen
ik wul d'r bīdröyvt gērn henich wollte da ungemein gerne hin
ik wul dat bīdröyvt gērn daunich wollte das verdammt gerne tun
ik wul dat dū 'n bītje mēr achterdocht hārstich wünschte du hättest mehr nachgedacht
ik wul dat dū up d' Bloksbārğ satstich wünsche du säßest auf dem Blocksberg (verwünschender Spruch)
ik wul dat häi in hūs gungich wollte dass er hineinginge, ich wünschte dass er hineinginge, ginge er doch hinein
ik wul dat hūs wal kōpen man ik heb mī wēr umrēselwæærenich wollte das Haus wohl kaufen aber ich habe mich wieder umentschieden
ik wul dat rēken wal ēven bīrechtenich würde die Rechnung gerne begleichen
ik wul hum hāuen man ik bīgrēp mī no ēvenich wollte ihn schlagen aber ich konnte mich gerade noch zusammenreißen
ik wul hum sō gērn wat t'gâud daun dō 'k man wus wor 'k hum mit ferblīden kunich würde ihm so gerne etwas Gutes tun wenn ich nur wüsste womit ich ihn glücklich machen könnte
ik wul höör dōmēd mit d' wóógen nóó Emden brengenich würde sie nacher mit dem Wagen nach Emden bringen
ik wul ik kun datich wollte ich könnte das
ik wul in hūs góónich wollte hinein gehen
ik wul mī insent bīwäiten of dat gaud mit dī isich wollte mich eben versichern ob es dor gut geht
ik wul no 'n for bâut hóólenich will noch eine Ladung ungedroschenes Getreide holen
ik wul no ēfkes wat nöymenich wollte noch kurz etwas erwähnen
ik wul wal ēven rechterğkaid móókenich würde die Rechnung gerne begleichen (Rdw.: "ich wollte nur schnell für Richtigkeit sorgen")
ik wur d'r häil kel fanich war ganz entsetzt
ik wur häil kwelskmir wurde ganz übel
ik wur häil wunnerlīk t'mâud dō ik dat sağmir wurde ganz seltsam zumute als ich das sah
ik wur raupenich wurde gerufen
ik wur sō dül as 'n boerich wurde stinkwütend, ich wurde wütend wie ein Bär
ik wur sō kwóód up hum dat 'k hum hóóst fermōrden kunt hārich wurde so böse auf ihn das ich ihn fast ermordet hätte
ik wur sō orerğ t'mâud net as of ik fan 'n flâut krēğmir wurde so sonderbar zumute als wenn ich eine Ohnmacht bekam
ik wus dat ik dat móóken sult hārich wusste das ich es hätte tun sollen
ik wus dat näitich wusste es nicht
ik wus je dat häi 't in 't mik hārich wusste ja das er es vor hatte
ik wus man hóóst no wat wī attentich wusste gerade noch was wir aßen
ik wäit 'n róódsel fan Jân Kóótsel: gif mī dīn hand dan wil ik dī 't säegen - ik wik dī wat dīn hand is natich kenne eine Rätsel von Jan Krätsel: geb mir deine Hand dann will ich es dir sagen - ich sage dir das deine Hand ist nass (Kinderrätsel bei dessen letzten Teil in die Hand des Gefragten gespuckt wird)
ik wäit 't näitich weiß es nicht
ik wäit 't näit dêğ of 't dóón word'tich weiß nicht sicher ob das getan wird
ik wäit 't wiesich weiß es sicher
ik wäit d'r als fanich weiß davon alles
ik wäit dat näitich weiß das nicht
ik wäit dat pad näitich kenne den Weg nicht
ik wäit häil näit wat dat is ik höör al sō 'n bulleräjich weiß gar nicht was das ist ich höre ständig so ein Gepolter
ik wäit näit of hum dat ōwerhôp interesæærtich weiß nicht ob es ihn überhaupt interessiert
ik wäit näit wat mī angājtich weiß nicht was mit mir los ist
ik wäit näit wat recht of wat ferkērt isich weiß nicht was richtig oder falsch ist
ik wäit näit wō 't isich weiß nicht wie es ist
ik wäit ğīn fläisk tau krīgenich kann kein Fleisch bekommen
ik wóóğ mī dat näitich wage es mich nicht
ik wóóğ mī dat näitich wage es mich nicht
ik wünsker Jau smóókelk ēten!ich wünsche Ihnen einen guten Appetit!
ik wünsker dī 't allerbäestich wünsche dir das Allerbeste, ich wünsche dir alles Gute
ik wünsker jau smóókelk ēten!ich wünsche euch einen guten Appetit!
ik wēs 'n sğelm wen 't näit woer isich wäre ein Schelm wenn das nicht war ist
ik wōn in d' Gräiedich wohne in Greetsiel
ik wōn up Flasmērich wohne in Flachsmeer
ik ēt mīn stükkenich esse meine Stücke
in d' alteróósje fergat ik mīn tāskevor Aufregung vergaß ich meine Tasche
in d' kōpenskup was sō 'n büelt folk man ik kun Ueb net no blauken un anhóólenim Geschäft war so eine Menschenmenge aber ich konnte Ubbo gerade noch erspähen und ansprechen
is dat däi dank d'r föör dat ik dī sō fööl gauds dóón heb dat dū mī nū niks as ferdräit móóken maust?ist das der dank dafür das ich dir so viel Gutes getan habe das du mir jetzt so einen Ärger machen musst?
jungedī wat was ik stolt!man war ich stolz!
jóó! dat dau ik dōmēdja! das tue ich gleich
kan ik dat asjeb'läivt hebben?darf ich das bitte haben?
kan ik dat asjeb'läivt hebben?kann ich das bitte haben?
knap dat ik dat wus geböörde datkaum wusste ich es da geschah es
lóót s' man kōmen un dō s' dī wat daun willent dan wil ik dī bīstóónlass sie nur kommen und wenn sie dir etwas tun wollen dann will ich dir beistehen
man dan wur ik wēr kültaber dann wurde ich wieder gefoppt
man ik ken dī näitaber ich kenne dich nicht
mauder dau mī däi bauken ik maut nóó d' d' sğaul tauMutter gibt mir die Bücher ich muss zu Schule
mauder móók mī 'n brüeğ! - kind ik heb ğīn mest! - smēr mī 't d'r man mit finger up! - dat smóókt allerbest!Mutter mach mir ein Butterbrot! - Kind ich hab kein Messer! - schmiere es mir mit dem Finger auf! - dat schmeckt besser! (Kinderspruch)
mağ ik ...?darf ich ...?, kann ich ...?, dürfte ich ...?, könnte ich ...?
mağ ik ēven döör?darf ich kurz durch?, darf ich kurz vorbei?
mit dat wārk wil ik niks tau daun hebbenmit dem Kram will ich nichts zu tun haben
mit permisje Mīnhēr Prēsident ik wul man ēven dat klokje pingelnmit Verlaub Herr Präsident ich möchte kurz das Glöckchen anschlagen
mit smērerğ baudels wil ik nisk mēr t' daun hebbenmit schmierigen Angelegenheiten will ich nichts mehr zu tun haben
mäinst dū dat ik 'n óóntföögel bün dat dū mī sō up d' fauten tredst?glaubst du das ich eine Ente bin da du mir so auf die Füße trittst?
móókt bot dat ik d'r hen kanmacht Platz damit ich dort hin kann
móókt fut of sal ik?!mach schnell oder soll ich?!
mörn sal däi süen sğīnen mits ik dat wērwikken trauen kanmorgen soll die Sonne scheinen vorausgesetzt ich kann der Wettervorhersage trauen
mīn fóóer bräjt mīn mauder bräjt man ik prōt rājn d'r ūtmein Vater spricht das R falsch aus meine Mutter spricht das R falsch aus aber ich spreche es sehr rein aus (Spr. mit falscher und richtiger Aussprache des ostfriesischen R)
mīn lichem dājt mī fan âl kanten sēr dat ik häil näit wäit wō ik wal liegen salmein Körper tut mir von allem Seiten weh so das ich gar nicht mehr weiß wie ich liegen soll
mīn lotgefal heb ik al ferhóóltmein Schicksal habe ich schon mitgeteilt
net as ikgenau wie ich
nüms dürt bī hum kōmen bīhalven ikniemand außer mir dar zu ihm kommen
nū 't âl in 't wiel is sal ik róódslóónda nun alles durcheinander ist will ich beratschlagen
of ik 't hērstel of kōp 't wēr näjab ich es repariere oder kauf es wieder neu
of ik dat wal dau wäit 'k näitob ich das jemals tue weiß ich nicht
sal ik dī däi Bräimer gausen wīsen?soll ich dir die Bremer Gänse zeigen?
sal ik dī insent assistensje daun?soll ich dir einmal assistieren?
sal ik dī ēven wat döördöskernsoll ich dich mal verprügeln?
snükup un ik flōgent ōwer 't mēr snükup blēv weğ un ik kwam wērSchluckauf und ich flog über das Meer Schluckauf bleib weg und ich kam wieder (beschwördenes Spr. gegen Schluckauf)
säi het mī anstürt dat ik kōmen sulsie hat mich vorgeschickt zu kommen
säi kīsen sō fäel tēgennanner an dat ik dat näit mēr fēlen kansie streiten sich ständig so heftig dass ich es nicht mehr ertragen kann
sóótan düüvel bliksem ik stür dī fut nóó Twiksem!Satan Teufel Blitz ich schick dich gleich nach Twixlum (Spr.)
sünnerdēm kan ik näit ārbaidenohne das kann ich nicht arbeiten
süüs mīn kind ik wēğ dīschlaf mein Kind ich wiege dich
sō 'n bäist fan 'n kēdel heb ik no nōjt näit säinso einen ungeheuerlich großen Kessel habe ich noch nie gesehen
sō 'n grôt kârk heb ik no nōjt säinso eine große Kirche habe ich noch nie gesehen
sō as ik 't sēso wie ich es sagte
sō wat heb ik mīn dóóeğ bo näit bīlēvtsoetwas habe ich meine Lebtage nicht erlebt
t'gêv wil ik fan jau niks hebbenumsonst will ich von euch nichts haben
um dat ik fan Fräisland holweil ich Friesland liebe
up dat ik näit in 't wiel kōm sal óóbīsğóóvt muğ upsğäitendamit ich nicht verrückt werde soll das ungebildete wegschießen
wand ik sal je säegendenn ich soll ja sagen
was ik sō póópsk as góópsk kun ik wal d' mies daunwäre ich so pfäffisch wie schläfrig könnte ich wohl die Messe abhalten
wat bün ik blîd!wie erfreue ich mich!, wie bin ich froh!
wat bōt mī dat wen 'k âl rīkdaumen fan d' häiel wērld bīsat un ik fun bī God ğīn nóówas nützte mir es wenn ich alle Reichtümer der ganzen Welt besäße und bei Gott keine Gnade fände
wat dücht't dī sul ik hum wal anköönen?was denkst du kann ich ihn besiegen?
wat helpt mī 't wârm bæær dō ik dōd bünvon der eigenen Beerdigung bekommt man nichts mehr mit (Spr.: "was hilft mir das warme Bier wenn ich tot bin")
wat helpt mī geld dō ik dōd büntwas nützt mir Geld wenn ich tot bin
wat ik dī säeğt hebwie ich es dir gesagt habe (verstärkende Aufforderung zum vorherig Gesagten)
wat kan ik d'r an daun?was kann ich daran tun?
wat sal ik mit sō 'n bliksemst baudel anfangen?was soll ich mit so einer verdammten Angelegenheit anfangen?
wat sal ik mit sō 'n prötwas soll ich mit so einer Menge
wat säi hār dat wäit ik näit säi was sō nüfferğwas sie hatte weiß ich nicht sie war so ablehnend
wat wur mī kel as ik mit däi dôd allenerğ in d' kóómer satwie wurde mir unheimlich als ich mit dem Toten allein im Zimmer saß
wekker lüü mäinst dū? - ik mäin dissent!welche Leute meinst du? - ich meine diese!
wen ik dat gaud man äits bīhebben kan dan sal 't ōk mîn wordenwenn ich das Gut nur einmal Besitzen sollte dann wird es auch meins werden
wen ik sal un maut is mīn wiel gaudwenn ich muss dann will ich es wohl tun (Rdw.: "wenn ich will und muss ist mein Wille gut")
wor ik däi potlōdstrēk set't hebwo ich den Bleistiftstrich gesetzt habe
wor is bâb dan? ik söyk hum al däi häiel nóómiddağwo ist Papa denn? ich suche ihn schon den ganzen Nachmittag
wīlst ik d' tóówel ofrüüm kāst dū dī wat rüstenwährend ich den Tisch abräume kannst du dich ausruhen
wō kan ik Jau helpen?wie kann ich Ihnen helfen?
wō kan ik d'r wal inkōmen?wie kann ich dort wohl hineinkommen?
wō kan ik dī dan gerīven?wie kann ich dir denn behilflich sein?
wō mēr dat ik hum 't ferbōd wō feller fung häi an tau singenumso mehr ich ihm es verbad umso lauter fing er an zu singen
wō sal ik dat móóken?wie soll ich das machen?
Îkm. Vn.: Ike, Iko
ææ! dat kan ik al lâng bēter as dūätsch! das kann ich schon lange besser als du!
îk (dat)Eichzeichen von Messgeräten und Gewichten
ó nū wäit ik 't!ah jetzt weiß ich es!
óól is 'n swoer móól - ik dróóğ läiver stäinen as dat ik s' ētAal ist eine schweres Mahl - ich trage lieber Steine als das ich sie esse (Spr.)
óól is 'n swoer móól - ik söyk läiver stäinen as dat ik s' ētAal ist eine schweres Mahl - ich suche lieber Steine als das ich sie esse (Spr.)
ēr wī d'r ōwer prōtent maut ik dī no wat säegenbevor wir darüber sprechen muss ich dir noch etwas sagen
ērdēm ik dat dau kan 'k dat bēter anners brūkenbevor ich das tue kann ich das besser anders gebrauchen
ō hō'fort wat kwäelst dū mī! ik sal däi rok ūtlūken dat swēr ik dī!oh Hochmut wie du mich quälst! ich werde den Rock ausziehen das schwöre ich dir! (Spr.)