OstfriesischDeutsch
'n heller tóóleine klare Aussprache
Wangerōğ däi sğôn Spīkerōğ däi krôn Langerōğ is 'n botterfat Baltrem is 'n sandgat Nördernäj dat rōverland Jüüst is dat tōverland Börkemer melken kauje un brūkent drek as brand Röttemōğ dat aierland Münkōğ dat baierland däi Amlanner sğalken hebbent stōlen drei balken 's óóvends dō däi móón was rēsen däi gâlğ sal höör wóópen wēsen up Sğēlen stājt 'n hôğ tōrn Fleiland het sīn nóóm ferlōren Tessel liğt in 't seigat däi lüü fan d' heller sēdent datWangerooge die Saubere Spiekeroog die Krone Langeoog ist ein Butterfass Baltrum ist ein Sandloch Norderney das Räuberland Juist ist das Zauberland Borkumer melken Kühe und nutzen Dreck zum Heizen Rottumeroog das Eierland Schiemonikoog das Glockenland die Ameländer Schalken haben gestohlen drei Balken abends als der Mond stieg der Galgen soll ihre Waffe sein auf Terschelling steht ein hoher Turm Vlieland hat seinen Namen verloren Texel liegt in einer Strömungsrinne die Leute von Vordeichsland sagen das (Spr. für alle ostfriesischen und westfriesischen Inseln)
dō dū mī dor wēr ā móókst kriğst dū heller wat fööer d' äerswenn du mir da noch einmal Aa machst bekommst du ordentlich was vor den Hintern
heller (däi)Heller, Deichvorland, Außendeichsland, Seeanwachs, zur Heugewinnung genutzte Salzwiese hinterm Deich
hellerklar, heiter; sehr viel, tüchtig, ordentlich
heller up Gräitje!werde heiter Gretchen!
heller up!werde heiter! (Ausruf um jemanden zur Heiterkeit zu ermahnen)
heller watordentlich was
heller wat fööer d' äers krīgentüchtig Schläge vor den Hinter kriegen
heller wat lāgensehr viel lachen, tüchtig lachen
heller!Asrf.: ordentlich!, tüchtig!
hol dīn snóóter of ik gēv dī heller äin ōwer d' jūken!halts Maul sonst gibts Prügel!
häi kriğt heller wat fööer d' bükser bekommt ordentlich was vor den Hintern