OstfriesischDeutsch
dat wicht is sō gail dat 't däi manlüü bol tau 't hals in flüğtdas Mädchen ist so geil das es den Männer so um den Hals fällt
dō däi ārften un bōnen t' gail bünt dan is 't gaud dō me s' wat góóderdrükt un knikt of dat me s' ins' ōverājd't um säi wat t' ferhóótenwenn die Erbsen und Bohnen zu üppig wachsen dann ist es gut wenn man sie etwas zusammendrückt und knickt oder man sie einmal übereggt um sie etwas um Wachstum zu unterdrücken
gailgeil, heiß, sexuell erregt, sexuell fordernd, lustvoll; unanständig, unzüchtig; üppig, stark, fett vom Boden oder vom Pflanzenwachstum
gail wēsengeil sein
häi is gail as 'n tsēğbuker ist notgeil (Rdw.: "er ist geil wie ein Ziegenbock")
sō gail as bottergeil wie ein alter Bock (Rdw.: "so geil wie Butter")