OstfriesischDeutsch
'n stük of âchtetwa acht Stück
'n âcht in 'n tāu setteneinen Achtknoten in ein Tau machen
't bünt nū acht wēken sīt póóskedas sind jetzt acht Wochen seit Ostern
't is acht üer - dat bakkerskind word't bīdelvtes ist acht Uhr - Essenszeit (Rdw.:"es ist acht Uhr - das Bäckerskind wird begraben")
acht (däi)Acht, Achtung; Aufmerksamkeit; Obacht; Sorge, Sorgfalt, Obsorge, Behutsamkeit, Obhut; Wahrung, Schützen, Wahren, Bewahren, Schätzen, in Wert halten; Rang, Rangordnung, Stand; Ansicht, Meinung, Urteil
acht (däi)Ausschluss vom Rechtsschutz, gerichtliche Verfolgung, Vogelfreiheit
acht (däi)Verband, Verbindung, Genossenschaft, Korporation, Gesellschaft
achtacht (attributiv)
acht daunAcht geben
acht faut dikacht Fuß dick
acht is mēr as dūsendAufmerksamkeit ist mehr als Tausend (Spr. in Anspielung auf die Zahl 8 die einem Freier vorführen soll das bei der Brautschau nicht nur auf Reichtum sondern eher auf Fähigkeiten der Frau geachtet werden sollte)
acht kērachtmal
acht lüüacht Leute
acht stükacht Stück
acht up 't kindachte auf das Kind
acht up d' tīdachte auf die Zeit
acht up mīn wōrdenachte auf meine Worte; bewahre meine Worte
acht up wat slóónetwas Aufmerksamkeit schenken; etwas respektieren
būten acht lóótenaußer Acht lassen
d'r heb ik ğīn acht up slóónda habe ich nicht drauf geachtet
dat bünt âchtdas sind acht
dat is 'n fernööker nim dī föör däien in d' achtdas ist ein Betrüger nimm dich vor demjenigen in Acht
dat is däi âchter ist der Achte
dat âcht kinddas achte Kind
däi rechters hebbent Lütter 1512 in acht dóóndie Richter haben Luther 1521 für vogelfrei erklärt
däi âcht jūlīder achte Juli
dō däi róódgēver sīn acht ūtgēven hetwenn der Redjeve sein Urteil abgegeben hat
dō âcht mēr as nēgen büntauf gar keinen Fall (Spr.: "wenn acht mehr als neun sind")
dū maust ōk dat lütjest näit būten acht lóótendu musst auch das Kleinste nicht außer Acht lassen
gif acht up 't hūsachte auf das Haus
hâlf âchthalb acht
häi acht't dat föör makkelker hält es für leicht
häi acht't dat föör nikser nimmt es nicht ernst, er achtet es nicht
häi het dat niks in achter achtet es nicht
häi is in acht un ban dóóner ist für vogelfrei erklärt worden
häi is in acht und ban dóóner ist in Acht und Bann getan
häi slājt ğīn acht up mīn wōrdener gibt nicht viel auf das was ich sagen
ik acht d'r föör datich achte darauf dass
ik heb 't föör gaud acht'tich habe es für gut erachtet
ik heb d'r näit up acht'tich habe nicht darauf geachtet; ich aber es nicht behütet, ich habe es nicht bewahrt, ich habe mich nicht darum gekümmert
kertæær föör âchtViertel vor acht
nim dī föör däi in acht dat is 'n köökelernimm dich vor dem in Acht das ist ein Gaukler
nim dī in achtnehm dich in Acht
nim dī in acht dat mī d' sin näit ōwerlöpt dat kun dī bitter upbrēkennimm dich in Acht das mir das Gemüt nicht überläuft das könnte dir sauer aufstoßen
säi het acht bauken köftsie hat acht Bücher gekauft
up wat acht slóónauf etwas Acht geben
wat in acht hebbenetwas achten
wat in acht nēmenauf etwas achten
wel in acht hebbenjemanden achten
wel in acht slóónjemanden ächten
wel in acht un ban daunjemanden in Acht und Bann tun, jemanden verdammen, jemanden für vogelfrei erklären
âchtacht (prädikativ)
âchtachte, achter, achtes
âcht (däi)Achte, Achter
âcht (dat)Achtes
äien in acht nēmenauf jemanden achten, sich um jemanden sorgen