OstfriesischDeutsch
Rîpgeogr.: Riepe
Sünnerjóópk is rīpdie Roggenernte beginnt (Spr.: "Sankt Jakob ist reif)
appel fālt näit ēder fan d' bōm as of h' rīp isalles zu seiner Zeit (Spr.: "der Apfel fällt nicht vom Baum bis er reif ist")
frau rīp frau rötfrüh reif früh faulig (Rdw.)
ik bün in d' Rîpich bin in Riepe
knap rīp un do âl röt'tkaum reif und schon verrottet (Spr. im Bezug auf junge Greise)
rîp (däi)Rand; Pflasterrand, gepflasterter Straßenrand, Bordsteinkante; Uferrand
rīpreif
rīp (däi)Reif (Niederschlag)