OstfriesischDeutsch
Emdengeogr.: Emden
däi het sük dort dat häi fan Emden weğ iser hat sich durch seinen Wegzug aus Emden selbst benachteiligt
hārst (däi)
[dialektal: hārfst (Borkum, Emden)]
Herbst
ik täj fan Læær nóó Emdenich ziehe von Leer nach Emden
ik wul höör dōmēd mit d' wóógen nóó Emden brengenich würde sie nacher mit dem Wagen nach Emden bringen
in Emden kāst mit 'n sğüüet forenin Emden kannst du mit der Schute fahren
in drei üers nóó Emden lōpenin drei Stunden nach Emden laufen
lēnen
[dialektal: löönen (Emden)]
lehnen
säi bünt fan hir nóó Emden ferhūstsie sind von hier nach Emden gezogen
sğot (däi)
[dialektal: sğöt (Borkum, Emden, Rheiderland)]
Absperrung, Schott, Holzwand; Scheidewand; Absperrung, Gitter; Tor; Wagenklappe, Anhängerklappe; Laderaumabdeckung
sğīrm (däi)
[dialektal: sğārm (Emden)]
Schirm, Regenschirm
tâjn
[dialektal: tîn (Borkum, Emden)]
zehn (prädikativ)
wērld (däi)
[dialektal: wārld (Emden)]
Welt