OstfriesischDeutsch
Brielgeogr.: Brill; geogr.: De Bruil
Näej Brielgeogr.: Neu Brill
briel (däi)Brille
däi pîp ful stükken alsō ōk däi brieldie Pfeife fiel kaputt also auch die Brille
mesğīn däi briel liğt up d' tóówelvielleicht liegt die Brille auf dem Tisch
wen kinner willent kakken up oel lüü gemakken das fālent s' döör d' brielLebenserfahrung ist nicht nicht anders erwerbbar (Spr.: "wenn Kinder auf die Toiletten alter Leute wollen fallen sie durch die Brillen")