OstfriesischDeutsch
"elk bot help" sē däi müeğ dō piesde säi in 't mērweller.: "jedes Mal hilft" sagte die Mücke da pinkelte sie in den See
"elk dājt wat" sē däi jung "mīn fóóer slājt mīn mauder mīn mauder slājt mī un ik slóó däi biegen"weller.: "jeder tut etwas" sagte der Junge "mein Vater schlägt meine Mutter meine Mutter schlägt mich und ich schlage die Ferkel
"elk sīn mööeğ" sē däi buer "ik lüst fīgen"weller.: "jedem was er mag" sagte der Bauer "ich mag Feigen"
"elk sīn mööeğ" sē däi jung "ik ēt fīgen un mīn mauer bōnen"weller.: "jedem wie er es mag" sagte der Junge "ich esse Feigen und meine Mutter Bohnen"
-elk
[dialektal: -lek (Borkum, Emden)]
-lich (Nachsilbe); -lig (Nachsilbe)
bī 't törfgróóven in 't maur mus elk törfgróóven sīn rantsūn brōd bī sük hebbenbeim Torfgraben im Moor musste jeder Torfgräber seine Ration Brot bei sich haben
dat lēvend is 'n spiltöönêl elk spöölt sīn ruel un kriğt sīn däildas Leben ist eine Schauspielbühne jeder spielt seine Rolle und bekommt seinen Teil (Spr.)
dat was bēter dō elk wat mitbrengen kuner wäre besser wenn jeder etwas mitbringen könnte
dat wīf rāğt elk un äien nóódie Frau lästert über jedermann
elkjede, jeder, jedes, jeden (prädikativ)
elk (däi)zool.: Elch (Alces alces)
elk ding het sīn äigenskupjedes Ding hat seine Eigenschaft
elk het nauğ fööer sīn äigen dööer t' fēgenniemand ist perfekt (Spr.: "jeder hat genug vor seiner eigenen Tür zu fegen")
elk het nauğ fööer sīn äigen dööer t' fēgenjeder hat genügend vor seiner eigenen Tür um zu Fegen (Spr.)
elk het sīn swaktenjeder hat seine Schwächen
elk het sīn äigen sinjeder hat seinen eigenen Verstand
elk is 'n däif fan sīn nērenjeder folgt seine Instinkt (Spr.: "jeder ist ein Dieb seiner Nahrung")
elk is 'n däif fan sīn nērenjeder ist ein Dieb seiner Nahrung (Spr.)
elk jorstīd het sīn dauns un lóótensjede Jahreszeit hat ihre Vor- und Nachteile
elk līk un recht daunjedem das seine, jedem gerecht werden
elk maut dat wäitenjeder muss das wissen
elk maut sīn krüüs dróógenjeder muss sich seinem Schicksal beugen (Rdw.: "jeder muss sein Kreuz tragen")
elk maut sīn krüüs dróógenjeder hat sein Kreuz zu tragen (Spr.)
elk maut sīn tuffels sülst sğillenjeder ist für seine Taten selbst verantwortlich (Spr.: "jeder muss seine Kartoffeln selbst schälen")
elk maut sīn äigen baudel ferworenjeder musst einen eigenen Besitz verwalten
elk maut sīn äigen püüt nóó d' möölen tau dróógenjeder hat sein Päckchen zu tragen (Spr.: "jeder muss seine eigene Tüte zur Mühle tragen")
elk maut up sīn bööert pāsenjeder muss aufpassen wann er an der Reihe ist
elk nóó sīn mööeğjeder nach seinem Geschmack, jeder wie er mag
elk pak sük an d' äigen nööesjeder kümmere sich um seine eigenen Probleme (Rdw.: "jeder fasse sich an die eigene Nase")
elk set't sīn bäest bäin f'rūtjeder tut sein Bestes (Rdw.: "jeder setzt sein bestes Bein voraus")
elk sîn dan kriğt däi düüvel niksjedem seins dann bekommt der Teufel nichts (Spr.)
elk sörğt föör sük un God sörğt föör us âljeder sorgt für sich und Gott sorgt für uns alles (Spr.)
elk sğūlt sīn äigen gaudjeder schützt sein Eigentum
elk sīn mööeğJedem das Seine (Spr.: "jedem was er mag")
elk un äienein jeder, jedermann
elk un äien wil old worden man nüms wil old wēsenjedermann will alt werden aber niemand will alt sein (Spr.)
elk up sīn bööertjeder nach seiner Reihenfolge
elk wäit best wor hum däi holske drüktjeder weiß selbst am Besten was er braucht (Rdw.: "jeder weil selbst am besten wo der Holzschuh drückt")
elk äienjeder, jedermann
häi is tēgen elk lelker ist gegenüber jedem frech
häi sğült elk un äien wat man bītóólt niks t'rüeğer schuldet jedem etwas aber bezahlt nichts zurück
näit elk un äien kan us tóól bīgrīpennicht jedermann kann unsere Sprache verstehen
näit elk un äien kriğt dat hennicht jedermann schafft das
nū het elk sīn gerakjetzt hat jeder was er braucht
sīn äigen sğēpsdäiept maut elk sülst wäitenjeder muss selbst wissen wie weit er gehen kann (Spr.: "seinen eigenen Tiefgang muss jeder selbst wissen")
walēr düs elk sīn fäj in 't mānland jóógenfrüher durfte jeder sein Vieh in die Allmende treiben
wīn up melk is gaud föör elk man melk up wīn dat is fenīnWein auf Milch ist gut für jeden aber Milch auf Wein das ist Gift (Spr.)