OstfriesischDeutsch
-a, "-von", "-zu" (Nachsilbe die Angehörigkeit, Verwandschaft oder Abstammung in ostfriesischen Nachnamen anzeigt); -a (Nachsilbe in weiblichen Vornamen)
ó dat is je mōj!ah das ist ja schön!, ah wie schön!
ó dat is je sünnerbor!ah das ist ja sonderbar!, ah wie sonderbar!
ó nū wäit ik 't!ah jetzt weiß ich es!
ó wat dājst dū mī sēr!oh wie tust du mir weh!
ó wat is dat spītelk!ah wie ist das ärgerlich!
ó!Asrf.: "ah!", "oh!", "ach!" (Interjektion der Freude, der Verwunderung, des Erstaunens, des Bedauerns oder des Schmerzes)
ōAsrf.: "oh", "oh ja" (Ausruf der Bekräftigung)
ō (dat)alphabetische Aussprache des Buchstaben O
ō fräej Fräisen!Eala Frya Fresena!, Oh freie Friesen!, Steht auf freie Friesen!
ō gommersAsrf.: ach herrje!, nicht zu fassen!, man glaubt es nicht!, ist doch nicht möglich!, wie ist es möglich?
ō gommers nēAsrf.: ach herrje!, nicht zu fassen!, man glaubt es nicht!, ist doch nicht möglich!, wie ist es möglich?
ō grôt nōd God sülst is dōdoh große Not Gott selbst ist tot (Spruch zum Ostersamstag)
ō hō'fort wat kwäelst dū mī! ik sal däi rok ūtlūken dat swēr ik dī!oh Hochmut wie du mich quälst! ich werde den Rock ausziehen das schwöre ich dir! (Spr.)
ō kinners nēAsrf.: ach du liebes bisschen! (Interjektion des Erstaunens)
ō wäj!oh weh!
ō wērld wat grabbelst dū in 't düsteroh Welt was tappst du im Dunkeln (Spr.)